Messe boot DüsseldorfDurchziehen oder absagen – was wird aus der boot Düsseldorf?

YACHT-Redaktion

 · 28.12.2021

Messe boot Düsseldorf: Durchziehen oder absagen – was wird aus der boot Düsseldorf?Foto: Messe Düsseldorf/ctillmann

Fans und Aussteller warten seit einer Woche auf eine klare Ansage der Veranstalter. Wie würden Sie entscheiden? YACHT-Umfrage

Keine Frage wird uns derzeit öfter gestellt als die nach der führenden deutschen Wassersportmesse. Findet sie statt, weil das Infektionsgeschehen derzeit abnimmt? Oder kommt es zu einer Absage, weil die Sorge vor einer schnellen Verbreitung der Omikron-Variante Großveranstaltungen mit internationaler Beteiligung zu riskant macht?

Ursprünglich hatten Besucher und Aussteller sich eine Klärung von den Beschlüssen der Bund-Länder-Konferenz vor Weihnachten erwartet. Doch die blieb bisher aus. Und die Messeleitung antwortet derzeit nicht auf Anfragen.

Nach inoffiziellen Informationen könnte es morgen dazu eine Entscheidung geben. Das zumindest ließ der Projektleiter der boot Petros Michelidakis gegenüber Werftchefs verlauten.

Was die Sachlage erschwert, ist offenbar, wie mit den Rückforderungsansprüchen umgegangen werden soll. Dafür gibt es Ausfallhilfen vom Bund, die vorige Woche wegen der neuen Restriktionen eigens verlängert wurden. Ihre Verteilung war aber anscheinend noch unklar.

Unklar auch: Wird die Messe als "überregionale Großveranstaltung" eingeordnet – dann nämlich wäre sie von den Corona-Beschränkungen ab dem 28. Dezember nicht durchführbar. Oder ist die boot eher vergleichbar mit dem Betrieb von Einkaufszentren oder großen Verbrauchermärkten, die unter Einhaltung der 2G-Regel weiter offen bleiben können? All das beeinflusst die Entscheidung, vor der die Verantwortlichen seit Wochen stehen.

Zahlreiche Aussteller haben bereits beschlossen, nicht nach Düsseldorf zu gehen. Deshalb werden etwa die Hallen 16 und 17, in denen die meisten namhaften Yacht-Werften vertreten waren, in jedem Fall geschlossen bleiben. Aber auch von Ausrüstern erreichten uns mehr und mehr Absagen, nicht zuletzt wegen der verschärften Quarantänebestimmunngen in Ländern, die als Virusvariantengebiet gelten wie Dänemark oder England.

Wie würden Sie entscheiden: durchziehen oder absagen? Machen Sie jetzt mit bei der YACHT-online-Umfrage:

Meistgelesene Artikel