Interboot

Interboot 2020: Messepremiere mit Maske: gelungener Auftakt der Interboot

Kristina Müller

 · 20.09.2020

Interboot 2020: Messepremiere mit Maske: gelungener Auftakt der InterbootFoto: INTERBOOT Friedrichshafen

Am Bodensee ist am Samstag die erste Herbstmesse mit Corona-Auflagen gestartet. Aussteller und Messeleitung sind bisher zufrieden. Noch bis Sonntag ist geöffnet

Die Eröffnung der ersten Herbst-Bootsmesse, die nicht abgesagt wurde, wurde mit Spannung erwartet. Am Samstag war es so weit – und nach dem ersten Wochenende ziehen die Veranstalter der Interboot in Friedrichshafen nun eine positive erste Bilanz.

„Es war ein richtig gutes Wochenende“, freut sich Dirk Kreidenweiß, Projektleiter der Interboot. „Unter den Ausstellern herrscht eine gute Stimmung, fast wie in einer eingeschworenen Gemeinschaft. Und vor allem: Wir sehen, dass es läuft, auch wenn alles Neuland ist. Das ist eine Basis, auf die wir und die Aussteller in den kommenden Tagen bauen können.“

Das bestätigt unter anderem Dennis Hennevanger, Inhaber von Saffier Yachts:

„Wir sind sehr zufrieden mit den ersten zwei Messetagen. Es war insgesamt ein guter Start in die Interboot.“

Mit circa 12500 Besuchern an den ersten beiden Messetagen lag die Zahl zwar unter der Anzahl der Vorjahre, doch darauf sei man eingestellt gewesen. Tickets können in diesem Jahr nur online gekauft werden, eine Tageskasse vor Ort gibt es nicht.

Und edles Holz, hier bei LacustreFoto: Interboot Friedrichshafen
Und edles Holz, hier bei Lacustre
Andrang bei FaurbyFoto: Interboot Friedrichshafen
Andrang bei Faurby
Der Zubehörstand von UltramarinFoto: Interboot Friedrichshafen
Der Zubehörstand von Ultramarin
Besucher beim Modell des Ocean Eco 90Foto: Interboot Friedrichshafen
Besucher beim Modell des Ocean Eco 90
Eine der vielen Besonderheiten der Interboot 2020: der "Corona-Guide"Foto: Interboot Friedrichshafen
Eine der vielen Besonderheiten der Interboot 2020: der "Corona-Guide"
Vortrag zum Segeltrimm auf der AktionsflächeFoto: Interboot Friedrichshafen
Vortrag zum Segeltrimm auf der Aktionsfläche
Zwischen den Ständen ist mehr Platz als sonstFoto: Interboot Friedrichshafen
Zwischen den Ständen ist mehr Platz als sonst
Zahlreiches Zubehör wird präsentiertFoto: Interboot Friedrichshafen
Zahlreiches Zubehör wird präsentiert
Der "Restube" in der Ultramarin-WolrdFoto: Interboot Friedrichshafen
Der "Restube" in der Ultramarin-Wolrd
Elektronik von RaymarineFoto: Interboot Friedrichshafen
Elektronik von Raymarine
Blick in die SegelboothalleFoto: Interboot Friedrichshafen
Blick in die Segelboothalle
Der Stand von Saffier-YachtsFoto: Interboot Friedrichshafen
Der Stand von Saffier-Yachts
Berarung bei N'Fun-YachtingFoto: Interboot Friedrichshafen
Berarung bei N'Fun-Yachting
Auch sportliche Flitzer werden gezeigt, wie der Topcat K2XFoto: Interboot Friedrichshafen
Auch sportliche Flitzer werden gezeigt, wie der Topcat K2X
Und edles Holz, hier bei LacustreFoto: Interboot Friedrichshafen
Und edles Holz, hier bei Lacustre
Andrang bei FaurbyFoto: Interboot Friedrichshafen
Andrang bei Faurby
Andrang bei Faurby
Der Zubehörstand von Ultramarin
Besucher beim Modell des Ocean Eco 90
Eine der vielen Besonderheiten der Interboot 2020: der "Corona-Guide"
Vortrag zum Segeltrimm auf der Aktionsfläche
Zwischen den Ständen ist mehr Platz als sonst
Zahlreiches Zubehör wird präsentiert
Der "Restube" in der Ultramarin-Wolrd
Elektronik von Raymarine
Blick in die Segelboothalle
Der Stand von Saffier-Yachts
Berarung bei N'Fun-Yachting
Auch sportliche Flitzer werden gezeigt, wie der Topcat K2X
Und edles Holz, hier bei Lacustre

Zu der „neuen Normalität der Interboot“, so Kreidenweiß, gehört darüber hinaus die Pflicht, in den Messehallen eine Maske zu tragen. Auf dem Freigelände und beim Besuch von Vorträgen kann sie abgenommen werden, ebenso in Beratungsgesprächen, sofern Abstand zueinander gehalten wird.

Es gibt eine Registrierungspflicht für jeden, der das Messegelände betritt. „Vom Brötchenlieferanten bis zum Aussteller wissen wir, wer hier ist“, erläutert Dirk Kreidenweiß. „Außerdem haben wir hektoliterweise Desinfektionsmittel bereitgestellt.“ Laufwege wurden verbreitert und der Luftaustausch der Messehallen verbessert. Die Besucher würden die neuen Regeln beherzigen.

Die ganz große Anspannung ist nun also erst einmal gewichen, berichtet der Messemacher. Die sei nicht nur enorm gewesen, weil unklar gewesen sei, wie die Messe mit all den Corona-Auflagen ablaufen und bei den Besuchern ankommen würde. Sondern auch, weil sowohl die Messelandschaft als auch die Behörden mit wachem Blick auf das Geschehen am Bodensee schauen, das noch bis zum kommenden Sonntag andauert.

Vom 19. bis 27. September 2020 bietet die Interboot zahlreiche Vorträge, Seminare und Workshops. Praktische Tipps gibt es außerdem beim Trailertraining im Freigelände West. Visuelle Highlights sind die ganztägigen Filmvorführungen im Beach Kino in Halle A5 sowie die Ocean Film Tour am Donnerstag, 24. September um 18:30 Uhr. www.interboot.de

Die Übersicht aller Bootsneuheiten finden Sie in der aktuellen YACHT 20/2020.

Meistgelesene Artikel