WerkstattInversalu – besondere Beschichtung für Aluminiumyachten

Kristina Müller

 · 19.05.2022

Werkstatt: Inversalu – besondere Beschichtung für AluminiumyachtenFoto: Kristina Müller

Ein spezieller Zinkanstrich soll Leichtmetallboote vor Bewuchs und Korrosion schützen. Der Test zeigt, wie er wirkt und was er bringt. Jetzt im PDF-Download

Pflege und Unterhalt einer Aluminiumyacht wirken auf viele zunächst wie ein Buch mit sieben Siegeln. Das liegt nicht zuletzt daran, dass viel Halbwissen über das Thema an Stegen und in Foren kursiert.

Richtig ist, dass es tatsächlich einige Grundregeln zu beachten gilt, wenn als Bootsbaumaterial seewasserbeständiges Aluminium zum Einsatz kommt. Das beginnt schon bei der Beschichtung des Unterwasserschiffs mit Antifouling.

Die grundsätzliche Problematik liegt darin, dass Aluminium – und eben auch die Legierungen für den Einsatz im Seewasser – in der elektrochemischen Spannungsreihe negativer und damit unedler eingeordnet ist als die meisten anderen Metalle, die im Unterwasserbereich anzutreffen sind – sei es ein Bronzepropeller, eine Edelstahlwelle oder eben auch kupferoxidhaltiges Antifouling. Bei einer leitenden Verbindung zwischen diesen Materialien im Seewasser würde sich dann zunächst das unedlere Material auflösen – in dem Fall der Rumpf (siehe auch YACHT 16/2012).

Zwar wird mitunter argumentiert, dass bei einer gut ausgeführten Sperrschicht zwischen Rumpf und herkömmlichem Antifouling auch ein solches für die Anwendung auf Alurümpfen in Frage käme. Doch es bleibt das Risiko, dass etwa durch Grundberührung oder Kollision die Beschichtung beschädigt wird und somit schließlich doch ungewünschter Kontakt zwischen Kupfer und Alu entsteht. Um dem vorzubeugen, gibt es spezielle Antifoulings für Aluminium, etwa von Seajet oder Trilux 33 von International.

Eine Alternative zu diesen Bioziden ist ein kaum bekanntes Produkt aus Frankreich namens Inversalu.
Während drei Saisons in Folge haben wir diese Zinkbeschichtung auf einem zehn Meter langen Kimmkieler aus der seewasserbeständigen Aluminiumlegierung AlMg4,5 Mn getestet, um herauszufinden, ob das Produkt beide Versprechen – Bewuchs- und Korrosionsschutz – halten kann.

Das Ergebnis sowie eine Anwendungsanleitung finden Sie in der YACHT 10/2022. Das Heft ist im DK-Shop erhältlich. Oder Sie laden sich den Test direkt über den Link unten herunter.

Downloads:

Meistgelesene Artikel