Pflege

Schlauchboot-Farben: Weiche Farben für weiche Boote

Martin-Sebastian Kreplin

 · 14.04.2013

Schlauchboot-Farben: Weiche Farben für weiche BooteFoto: Hersteller

Um ältere Dingies aufzuarbeiten und für eine Saison im Wasser fit zu machen, bietet Yachticon ein Set von speziellen Lacken an

Dingis, die über längere Zeiträume ungeschützt in der Sonne liegen, bleichen aus, alte Schläuche werden porös und unansehnlich. Auch werden Beiboote, die während der gesamten Saison im Wasser liegen bleiben – genau wie das Unterwasserschiff einer Yacht – von Bewuchs befallen.

  Schlauchboot-FarbeFoto: Hersteller
Schlauchboot-Farbe

Mit dem Flexy Antifouling, einem elastischen Auftrag, der extra für Schlauchboote entwickelt wurde, können Skipper ihre Schlauchboote nun leicht und äußerst wirksam vor Bewuchs schützen. Erhältlich in den Farben Weiß, Grau, Schwarz und Rot, kann die Lösung ohne Primer direkt auf die Gummi- oder Kunststoffoberfläche des Bootes aufgebracht werden, ein halber Liter des Antifoulings kostet nur 49,95 Euro.

Unter dem Namen Flexy Paint bietet Yachticon auch eine elastische Gummi-Farbe an, mit der ausgeblichene und poröse Bootskörper gestrichen werden können. Auch Buchstabenmarkierungen sollen sich damit sauber und lang anhaltend auftragen lassen. Die einkomponentige Farbe gibt es in den Tönen weiß, grau, schwarz, rot, orange und gelb. 500 Milliliter kosten 29,95 Euro.

Weitere Informationen zur Ergiebigkeit und Verarbeitung gibt es hier.

Meistgelesene Artikel