Max-Oertz-Regatta 2022
Viel Wind und starke Bilder

Die Teilnehmer der ersten Klassikerregatta der Saison hatten mit Starkwind zu kämpfen. Wolf Hansen war für uns mit seiner Kamera dabei

  • Lasse Johannsen
 • Publiziert am 02.06.2022
Das Sprichwort, nach dem hölzerne Boote von eisernen Besatzungen gesegelt werden, traf auf der diesjährigen Max-Oertz-Regatta zu Das Sprichwort, nach dem hölzerne Boote von eisernen Besatzungen gesegelt werden, traf auf der diesjährigen Max-Oertz-Regatta zu Das Sprichwort, nach dem hölzerne Boote von eisernen Besatzungen gesegelt werden, traf auf der diesjährigen Max-Oertz-Regatta zu

YACHT/sailingpix.de Das Sprichwort, nach dem hölzerne Boote von eisernen Besatzungen gesegelt werden, traf auf der diesjährigen Max-Oertz-Regatta zu

Die Wettervorhersage hatte es lange befürchten lassen, und doch kamen zahlreiche Klassiker nach Neustadt, um nach zwei Jahren Pause an den Start der traditionellen Regatta zu Ehren des großen deutschen Konstrukteurs Max Oertz zu gehen.

Das Feld sah die unterschiedlichsten Yachten und Boote am Start, angefangen mit dem großen Zwölfer "Anita", dessen Besatzung mit dem Wetter gut zurechtkam und den ersten Platz in der Gesamtwertung nach Hause fahren konnte. Mit "Rusalka" und "Rasmus" waren gleich zwei 50er-Seefahrtkreuzer am Start, denen das Wetter ebenfalls nicht viel anhaben konnte.

Neben verschiedenen Kreuzeryachten waren aber auch Boote der Gattung lang und schlank mit von der Partie, Drachen, Schärenkreuzer, oder einfach kleinere wie die nordischen Folkeboote und die Knarrboote, die von den Bedingungen doch recht stark gefordert wurden.

Unser Fotograf Wolf Hansen hat die stärksten Bilder für Sie zusammengestellt.

Eindrücke Max Oer rtz Regatta 2022

26 Bilder

Bildergalerie der Max-Oertz-Regatta 2022


Lesen Sie die YACHT classic. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Klassiker

Anzeige