Produktrückruf
Decathlon ruft Rettungsweste zurück

Der Sportartikelhändler hat eine Fehlfunktion bei einer Rettungsweste festgestellt und bittet nun alle Kunden, ihre Weste zu prüfen

  • Michael Rinck
 • Publiziert vor einem Monat
Bei einigen Exemplaren kann die CO2-Patrone defekt sein Bei einigen Exemplaren kann die CO2-Patrone defekt sein Bei einigen Exemplaren kann die CO2-Patrone defekt sein

Hersteller Bei einigen Exemplaren kann die CO2-Patrone defekt sein

Mit der Rettungsweste LJ150N der Decathlon-Eigenmarke Tribord gibt es ein Problem: Bei Modellen, die zwischen dem 15. Februar und 10. März 2021 verkauft wurden, ist in einigen Fällen die CO2-Patrone leer – im Notfall würde sich der Auftriebskörper nicht aufblasen. Kunden, die die Weste in diesem Zeitraum gekauft haben, werden gebeten, diese nicht weiterzuverwenden und selber zu prüfen. Allen betroffenen Kunden wird eine individuelle Lösung angeboten, so das Unternehmen. Bei Fragen zum Thema kann unter der Telefonnummer 062029781300 der Kundenservice bei Decathlon in den Zeiten von Montag bis Freitag 9:00 bis 17:00 und Samstag von 10:00 bis 18:00 Uhr kontaktiert werden.

Der einfachste Weg ist, die Patrone selber aus dem Automaten zu nehmen und zu schauen, ob die Membran schon durchstochen ist. Wenn ja, kann unter der E-Mailadresse  GILETTRIBORD@decathlon.com  eine neue Patrone angefordert werden. Auch ein Umtausch der ganzen Weste ist möglich.

Themen: DecathlonRückrufSicherheitTribord

  • 19,90 €
    Sicherheit an Bord/Notfälle an Bord

Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige