AusrüstungDas iPad mini wasserdicht verpackt

Andreas Fritsch

 · 19.06.2013

Ausrüstung: Das iPad mini wasserdicht verpacktFoto: A.Fritsch/YACHT

Der Gehäuse-Hersteller Lifeproof stellt sein neues Produkt für den Apple-Zwerg vor. Das Gerät ist damit wasserdicht und stoßgeschützt

  Gehäuse für das iPad miniFoto: A.Fritsch/YACHT
Gehäuse für das iPad mini

Seit seiner Markteinführung letztes Jahr erfreut sich auch das iPad mini wachsender Beliebtheit unter Seglern. Bei einem Test von Navi-Apps der Redaktion unlängst (mehr in YACHT Nr. 15/2013) überzeugte der Zwerg erstaunlicherweise trotz des kleinen und etwas dunkleren Displays als mobile Navigations-Lösung im Cockpit. Umso dringlicher wird die Frage, wie man das kostbare Gerät (mit GPS, Wi-Fi und 16 GB Speicher kostet es immerhin 459 Euro) vor Wasser- und Sturzschäden schützen kann.

  Gehäuse für das iPad miniFoto: A.Fritsch/YACHT
Gehäuse für das iPad mini

Unser App-Test lief noch ohne wasserdichte Hülle ab, da der Markt dafür bislang nur Softhüllen bietet, im Gegensatz zu den Hüllen für den großen Bruder, das normale iPad. Doch nun stellte Hersteller Lifeproof ein neues wasserdichtes Gehäuse für das Mini vor, das zugleich eine sehr robuste Schutzhülle ist. Bei der Präsentation in Hamburg wurde ein laufendes iPad mini mehrfach grob auf den Boden geworfen und in einem Aquarium versenkt, ohne dass das Tablet irgendwelchen Schaden nahm. Die Anschlüsse für Ladegerät und Kopfhörer sind wasserdicht geschützt, aber auch leicht zu öffnen, um das Gerät zu laden oder Musik zu hören, ohne es immer auspacken zu müssen. In der Hülle funktionieren auch die Lautsprecher noch ganz passabel, da wasserdichte Membranfolie die Lautsprecher schützt und doch noch genug Schall durchlässt.

Das Lifeproof-Produkt fürs große iPad (Modell Nüüd, 121 Euro) konnte die Redaktion unlängst bei dem Test-Törn ausprobieren. Auch dort überlebte das Gerät zwei Stürze von der Cockpitbank ohne jede Probleme und war durch die Gummierung extrem gut gegen Verrutschen geschützt.

Das iPad-mini-Gehäuse namens Lifeproof fré gibt es ab August direkt über die Webseite lieferkostenfrei oder über einige Sportartikel-Händler wie Globetrotter und wohl auch Intersport. Es kostet 89,90 Euro, ist in Schwarz und Weiß erhältlich und hat zusätzlich einen Trageriemen. Lifeproof stellt darüber hinaus auch Hüllen für das iPhone 4 und 5 her, weitere Produkte für Samsung sind in Vorbereitung und sollen im Laufe der nächsten Monate auf den Markt kommen. Infos unter http://www-lifeproof.com.

Meistgelesene Artikel