BeschlägeAusrüstung: Klemmen ohne Bohren

Fridtjof Gunkel

 · 06.02.2019

Ausrüstung: Klemmen ohne BohrenFoto: Kohlhoff

Mit einer neuartigen Montageplatte lassen sich Hebelklemmen für Rollreff- und Furlingleinen minimalinvasiv an der Fußreling montieren

Montagen im Deck bedeutet Durchbolzen und Abdichten. Und das Ganze setzt voraus, Muttern und Scheiben oder gar Unterlegplatten überhaupt platzieren zu können; oftmals erschweren dies Innenschalen oder andere Einbauten. Eventuell ist obendrein ein Sandwichkern durch Massivlaminat zu ersetzen. Oder die Werft hat an fraglicher Stelle bereits Aluminiumplatten eingebaut, in die Gewinde geschnitten werden.

Einfacher geht's in jedem Fall mit der neuen Adapterplatte, die Kohlhoff aus Kiel unter dem Namen Loop Foot Rail Bracket (L-FRB) auf den Markt bringt. Die Aluminiumplatte wird seitlich mit einer simplen Klemmvorrichtung an der vorhandenen Fußreling montiert, die auf diversen Serienyachten vorhanden ist. Die Platte lässt sich mit drei Inbusschrauben an beliebiger Stelle fixieren. Die Platte nimmt einfache oder doppelte Fallenstopper der Hersteller Spinlock, Easy, Antal oder Lewmar auf.

Damit ist der Nachrüstsatz willkommen, um Rollreffleinen oder Endlos-Furlingleinen für den Code Zero oder den Roll-Gennaker einfacher und auch zu dort bedienen, wo die Winschen platziert sind.

Zwei Modelle sind zu haben: L-FRB-1 (172 Euro) misst 140 mal 40 Millimeter und wiegt 370 Gramm. L-FBR-2 (175 Euro) ist 25 Millimeter breiter und wiegt 444 Gramm. Beide Platten haben eine Arbeitslast von rund 450 Kilogramm.

Zu bestellen bei der Kohlhoff GmbH.

  Die Platte wird mit drei Inbusschrauben festgeklemmtFoto: Kohlhoff
Die Platte wird mit drei Inbusschrauben festgeklemmt

Downloads:

Meistgelesene Artikel