Regatta
Ostsee maximal: neue Rekordzeit beim MidsummerSail

Am Donnerstag überquerte die Segelyacht "Pure" in einer neuen Bestzeit die Ziellinie in Töre. Das MidsummerSail 2019 verzeichnet außerdem einen Teilnehmerrekord

  • Tina Kielwein
 • Publiziert am 01.07.2019
Maike und Uwe Prieß erreichen mit ihrer "Pure" in neuer Bestzeit die gelbe Tonne in Töre Maike und Uwe Prieß erreichen mit ihrer "Pure" in neuer Bestzeit die gelbe Tonne in Töre Maike und Uwe Prieß erreichen mit ihrer "Pure" in neuer Bestzeit die gelbe Tonne in Töre

Midsummersail Maike und Uwe Prieß erreichen mit ihrer "Pure" in neuer Bestzeit die gelbe Tonne in Töre

Midsummersails Die "Pure" unterwegs zu ihrer Bestzeit beim MidsummerSail 2019

Im Rahmen der  MidsummerSail  vom Süden der Ostsee bis in den äußersten Norden waren zur Sommersonnenwende am 21. Juni elf Crews in Wismar aufgebrochen. In 5 Tagen, 17 Stunden, 38 Minuten und 46 Sekunden schaffte es Skipper Uwe Prieß mit seiner Segelyacht "Pure" als bisher Schnellster zur berühmten gelben Tonne in Töre, Schweden. Um 6:38 Uhr hatte der 40 Fuß-Judel/Vrolijk-One-off die Ziellinie überquert und die neue Bestmarke bei der Mittsommerregatta gesetzt. Die bisherige Rekordzeit für die Strecke von knapp 900 Seemeilen war 2017 aufgestellt worden und lag bei 6 Tagen, 12 Stunden, 23 Minuten und 47 Sekunden.

Erstes Schiff und kleinste Crew

Die Besatzung der "Pure" konnte sich im Ziel über den Gewinn gleich zweier Wertungen der Ostseeregatta freuen. Sie brachte nach ihrer Bestzeit nicht nur das erste Schiff ins Ziel – das Ehepaar Prieß stellte obendrein mit zwei Mann auch die kleinste Crew des Teilnehmerfeldes. Für diese Leistungen wurden sie mit einem Pokal und je 1000 Euro Preisgeld belohnt.

M Das "kleinste Boot im Ziel" wurde in diesem Jahr die "Ilex" mit Skipper Ralph Keller und seiner Crew

Der Preis für das kleinste Boot ging an die "Ilex", eine Stringer 915, die unter Skipper Ralph Keller gestern nach 9 Tagen, 26 Minuten und 20 Sekunden die Ostsee vollständig überquert hatte.

Regattaveranstalter Robert Nowatzki konnte in diesem Jahr mit 20 gemeldeten und elf startenden Crews einen neuen Teilnehmerrekord verzeichnen. Bis zum Ende des Rennens am 5. Juli wird es davon voraussichtlich neun Crews gelungen sein, ihr Ziel in Schweden zu erreichen.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: EinhandLangstreckeMidsummersailOstseeRegattaTöre

Anzeige