Seewetterbericht
Die Kurzwelle ist wieder da

Über den Weltempfänger den Seewetterbericht hören: Diesen Service bieten DP07 und das Funkhaus Euskirchen e.V. neuerdings wieder an

  • Karolina Meyer-Schilf
 • Publiziert am 11.05.2015

YACHT/ S. Hucho Ab jetzt kann der Seewetterbericht wieder übers Radio empfangen werden

In Zeiten von Smartphone und Tablet ist er ein echter Retro-Klassiker: der Seewetterbericht übers Radio. Nachdem die öffentlich-rechtlichen Sender diesen Service zu Beginn des Jahres größtenteils eingestellt haben, gibt es nun einen neuen Anbieter: das private Unternehmen DP07 unter Kapitän Reiner Dietzel und der  Funkhaus Euskirchen e.V . Letzterer verfügt über einen geeigneten Sender, den Segler mit ihrem Radio bis Großbritannien, Nordeuropa, Nordafrika und Russland empfangen können.

Gesendet wird der sogenannte "große" Seewetterbericht für die Seegebiete vom Eingang des Ärmelkanals bis Südnorwegen, Skagerrak und Kattegat bis zum Finnischen Meerbusen.

Dabei gelten die folgenden Sendezeiten (in MESZ) und Frequenzen: Montag bis Sonntag um 9.30 Uhr und Montag bis Samstag zusätzlich um 14 Uhr auf 7310 und 9560 Kilohertz sowie Sonntag um 14 Uhr auf 9560 Kilohertz.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: DP07KurzwelleRadioReiner DietzelSeewetterSeewetterberichtSender

Anzeige