YACHT-Test

Bavaria C38: neue Mittelklasse

Die Franken bringen eine kleine Schwester der ebenfalls jungen, aber schon erfolgreichen C42 – exklusiv im YACHT-Test, jetzt im PDF-Download

Fridtjof Gunkel am 06.01.2021
Bavaria C38 segeln 2020 NKr_067
YACHT/N. Krauss

Gutes Potenzial: Bavaria C38

Bavaria C38

Risszeichnung der Bavaria C38

Die neue C-Linie startete mit der Bavaria C42, die eine vielbeachtete Premiere im Januar auf der boot Düsseldorf feierte, gut verkauft wurde und für den Titel Europas Yacht des Jahres nominiert ist. Die kleinere Schwester folgte plangemäß im Herbst und konnte von der YACHT im Rahmen der internen Werft-Tests in Neustadt probegesegelt und begutachtet werden.

Die kleinere Schwester bringt die Merkmale und Vorzüge der größeren Verwandten mit: V-Bug für mehr Auftrieb und Platz im Vorschiff, harte, lange Chines für einen Stabilitäts- und Raumgewinn im Heck, optional fester Bugspriet und verschiedene Möglichkeiten der Großschotführung. Unter Deck zwei oder drei Kabinen, dazu auf Wunsch gar eine zweite Nasszelle im Vorschiff – auf 42 Fuß durchaus üblich, auf 38 eher die Ausnahme.

Weitere Besonderheit: Die C38 sollte die Vorzüge der 42 auf 38 Fuß bündeln, aber deutlich günstiger ausfallen – bei ähnlich hoher Stundenlast im Produktionsprozess. Dies gelang partiell durch Teilegleichheit und durch Weglassen.

Den Exklusiv-Test der Bavaria C38 inklusive der Konkurrenzübersicht lesen Sie in der YACHT, Ausgabe 1/2021, die Sie einfach hier erhalten können. Oder Sie laden sich den Testbericht direkt über den Link unten herunter.

Fotostrecke: Erste Fotos der Bavaria C38

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Fridtjof Gunkel am 06.01.2021

Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


    ANZEIGE

    Weitere News und Angebote

Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online