Bootstest

Arcona 435: sportliche Fahrtenyacht aus Schweden

Außen sportliche Neuzeit, innen gemütliche Klassik. Die neue Arcona 435 aus Schweden ist nicht nur schön, sondern auch schnell. Der Test jetzt im PDF-Download

Michael Good am 24.10.2018
Arcona 435 Segeln 2018 MAM_MAA1953
YACHT/M. Amme
Arcona

Risszeichnung der Arcona 435

Ob für eingefleischte Regattacracks oder für verwöhnte Tourensegler: Die Arcona 435 bietet für viele Bedürfnisse ein rundes Paket und schafft den stimmigen Kompromiss zwischen Sport und Komfort. Das Vorgängermodell Arcona 430 wurde schon vor zehn Jahren mit dem Titel als Europas Yacht des Jahres ausgezeichnet. Jetzt soll die 435 den Erfolg wiederholen. Mit der Nominierung für den begehrten Preis ist eine erste Hürde dafür schon mal geschafft. 

Im YACHT-Test vor Marstrand an der schwedischen Westküste beweist die Konstruktion von Stefan Qviberg ein hohes Potenzial mit vielversprechenden Leistungsdaten. Regattasegler freuen sich zudem über das stimmige Layout an Deck mit einer exquisiten Auswahl von Beschlägen ab Werft. Unter Deck bietet die Arcona 435 die schiffige Gemütlichkeit, die man von der Marke kennt, mit einem schönen Innenausbau und bester Qualität auch im Detail. 

Der Testbericht zur neuen Arcona 435 steht in der YACHT, Ausgabe Nr. 21/2018. Das Heft ist im DK-Shop erhältlich, oder Sie laden sich den Testbericht direkt über den Link unten herunter.

Fotostrecke: Arcona 435

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Michael Good am 24.10.2018

Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online