Besonderes Boot

"Qilak": Exploreryacht, die eine Küstenseeschwalbe sein will

K&M in Makkum hat ein 66-Fuß-Owen-Clarke-Design für einen belgischen Eigner geliefert, voller Technik und bereit für weite Reisen. Das Porträt im PDF-Download

Alexander Worms am 18.01.2019
BesBoot Qilak KM Werft Holand 2018 PHy_Qilak_68
YACHT/ Philipp Hympendahl

Wuchtig: Aufbau und Targabügel fallen auf. In Letzterem steckt der trockene Auspuff

0001 Bildergalerie Qilak3

Imposant: mächtiger Freibord und eigenwilliges Deckshaus. Dazu innen drin viel Spannendes

Dicke Aluplatten im Rumpf, ein eigenwilliges Design, trockener Auspuff, Verstellpropeller, jede Menge Technik – allein das Kraftstoffsystem liefert Stoff für ein Buch –, Rod-Rigg, Heißaugen und, und, und. Die Liste ließe sich unendlich verlängern. Und das alles, um einem kleinen Vogel zu folgen. 

„Der brütet hoch im Norden und reist dann, dem Sommer folgend, in die Antarktis. Das wollen wir mit dem Schiff auch so machen. Immer 90 Tage im Norden, auf der Fahrt in den Süden, dann dort wieder drei Monate und retour", so der Plan des ambitionierten Eigners Philippe Carlier. 

Ob das Boot mit all seiner Technik diesen Plan erfüllen kann und warum die Werft extra ein Bier für das Schiff gebraut hat, steht in YACHT 1/2019. Das Heft ist im DK-Shop erhältlich, oder Sie laden sich das Schiffsporträt direkt über den Link unten herunter.

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Alexander Worms am 18.01.2019

Das könnte Sie auch interessieren


YACHTmarkt DK Buch Schärenkreuzer DK Buch Logbuch

Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online