Das besondere Boot

"Nyala": eine Antilope von Sparkman & Stephens

Der Eigner verliebt sich in das Schwesterschiff Impala. Doch dessen Eigner denkt nicht daran, es zu verkaufen. Die Lösung: Neubau! Das Porträt im PDF-Download

Alexander Worms am 02.08.2018
BesBoot Nyala S&S Holland 2018 BKo_Nyala 029
YACHT/Bertel Kolthof
BesBoot Nyala S&S Holland 2018 BKo_Nyala 038

Mächtig und grazil zugleich: Am Wind fühlt sich die 21-Tonnen-Yacht so richtig wohl

Die Originalpläne waren schnell gefunden, in dem großen Schrank im Büro in Greenwich/Connecticut, in dem die ganzen Schönheiten archiviert sind. Dann wurde aus Handzeichnungen ein digital erfasstes Boot, das geschah in den Niederlanden auf den Rechnern von Arend Lambrechtsen.

Sodann machten sich die Experten von Ventis Scheepstimmerwerk in Enkhuizen an die Arbeit und schufen die schöne Yacht für einen Eigner aus dem eigenen Land. Der will damit keineswegs nur bei schönem Wetter rumdümpeln, er ist ein echter Seemann, der gern und viel unterwegs ist. Mit kleiner Crew. Was wie ein Widerspruch scheint auf einer klassisch anmutenden Yacht, löst "Nyala" recht geschickt: überschaubare und gerade noch handhabbare Segelflächen und hier und da, sehr dosiert, ein elektrisches Helferlein.

Geschichten und Überlegungen gibt es, wie bei fast jedem Boot, unendlich viele, rund um Entstehung, Idee und Bau. Bei "Nyala" ist das Endergebnis jedoch außergewöhnlich. Was es ausmacht?

Lesen Sie das in YACHT 14/2018, in der das besondere Boot "Nyala" mit seiner Geschichte auf Sie wartet. Das Heft ist digital erhältlich, oder Sie laden sich das Bootsporträt direkt über den Link unten herunter.

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Alexander Worms am 02.08.2018

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Aktuelle Artikel bei YACHT online