T&T - News
Zwei deutsche Preisträger auf der Mets in Amsterdam

Eine Winschkurbel vom englischen Hersteller Lewmar gewinnt den Hauptpreis des diesjährigen Design-at-Mets-Award

  • Mathias Müller
 • Publiziert am 15.11.2006

Hersteller Lewmar-Winschkurbel

Gestern präsentierte eine Fachjury auf der Wassersport-Ausrüstermesse in Amsterdam zum 16. Mal die besten Bootszubehörprodukte des Jahres. In fünf unterschiedlichen Kategorien wurden die Gewinner bekannt gegeben. Darüber hinaus konnte sich ein deutsches Unternehmen über den Innovationspreis freuen.

Der Kompressor-Kühlschrank “Coolmatic CR” des deutschen Kühlsystemherstellers Waeco wurde als das beste Produkt in der Kategorie “Innenausstattung, Möblierung und elektrische Armaturen” ausgezeichnet. Der zweite deutsche Preisträger ist der Elektromotoren-Hersteller Torqeedo (siehe YACHT-Test in Heft 23). Dessen “Travel Motor” wurde mit dem Innovationspreis prämiert.

In der Hauptkategorie gewann die Lewmar-Winschkurbel. Ausschlaggebend für den ersten Platz war deren einfache Handhabung. Die Kurbel kann mit nur einer Hand aus der Arretierung gelöst werden. Ein zweiter Handgriff zum Sicherheitsknopf wird dadurch überflüssig.

In der Kategorie "Marine-Elektronik" wurde der dänische Hersteller KVH Europe für das Satelliten-TV-System “Tracsystem-M3” geehrt. Eine Saugpumpe mit Spritzschutz vom US-amerikanischen Pumpenhersteller Edson erhielt den Preis in der “Hafen- und Bootsbau-Ausrüstungs”-Kategorie. Für die Antriebswelle der US-Firma Seatorque Control Systems wurde der Preis in der “Antriebstechnik”-Kategorie verliehen.

Die Jury setzte sich zusammen aus Designern, Marinearchitekten, Fachberatern und erfahrenen Seglern. Der Design-at-Mets-Award wird jedes Jahr auf der Ausrüstungsmesse in Amsterdam vergeben.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: awardEventsMesseMetsPreisverleihung

Anzeige