Weltpremiere: die Saare 46 SC im YACHT-Test

  • Die Linien sind zeitlos, der Rumpf ist nicht übermäßig voluminös
  • Die ausgeformte solide Scheuerleiste entschärft Hafenmanöver
  • Das Heck ist positiv, und das Cockpit liegt zentral
  • Die trapezförmige Fensterlinie ist moderner als bei den kleineren Saares
  • Feste Scheibe mit einem gelungenen Edelstahlrahmen
  • Die Laufdecks sind breit, die Wanten greifen innen an
  • Die Sprayhood langt bis zum Rad
  • Der serienmäßige Tritt mit Bugleiter erleichtert das An-Bord-Gehen
  • Aus dem Spiegel klappt die Badeplattform, dahinter ist Platz für eine Rettungsinsel 
  • Traditionell auch innen: Ausbau in Mahagoni, wenn das denn so gewollt ist