Werkstatt
Wege zum Werterhalt

Wie sich kleine Schäden im Holzausbau selbst beheben lassen: Tricks und Maßnahmen gegen Kratzer, Löcher, Dellen und Macken

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert am 13.04.2010

YACHT/K. Andrews Mithilfe eines Lötkolbens wird Spezialwachs in das Schraubloch geträufelt

Schäden unter Deck sind fast unvermeidlich. Heruntergefallene harte Gegenstände, der am Umleimer der Pantry kratzende Reißverschluss des Ölzeugs, das im Niedergang verkantete Steckschott, der versetzte Kleiderhaken.

Es gibt diverse Situationen, in denen das edle Holz malträtiert wird. Und viele Möglichkeiten, diese Schäden fast bis zur Unsichtbarkeit wieder zu beheben. Macken lassen sich beispielsweise hochbügeln und wieder versiegeln. Schraublöcher und Dellen kaschiert man mit Reparaturwachs. Flachen Kratzern begegnet der Eigner mit einer simplen Teillackierung. Wann welche Methode Sinn macht, wie es geht und was man dazu braucht: Alle Tipps Schritt für Schritt erklärt im neuen Heft.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: DelleHolzHolzreparaturKratzerMackeWerkstatt

Anzeige