XP-33
Überraschungspaket aus Dänemark

Die Klasse der Performance-Cruiser um zehn Meter Rumpflänge erhält prominenten Zuwachs. Die neue XP-33 kommt Ende dieses Jahres

  • Michael Good
 • Publiziert am 11.04.2012

X-Yachts XP-33

Im Rahmen der Überarbeitung ihres Performance-Programms hat X-Yachts zuletzt zwei große Schiffe vorgestellt, die XP-44 (YACHT-Test 11/2011) und der XP-38 (23/2011). Nun engagieren sich die umtriebigen Dänen von X-Yachts in Haderslev offenbar wieder im kleinen Sektor. Die neue XP-33 wird nur 9,99 Meter lang und 3,21 Meter breit sein.

X-Yachts hatte Anfang der neunziger Jahre mit der X-99 ein Schiff von knapp unter zehn Metern Rumpflänge vorgestellt. Mit der neuen XP-33 werden jetzt Erinnerungen an die legendäre Einheitsklasse wach, welche noch heute in starken Feldern gesegelt wird. Interessant ist auch die konzeptionelle Abweichung des neuen Bootes im direkten Vergleich mit ihren größeren Schwestern. Die neue Kleine im Leistungs-Programm von X-Yachts zeigt sich überraschend mit Chines (Kimmkanten) und einem ausfahrbaren Bugrüssel für den Gennaker. Damit wird die XP-33 ein klares IRC-Boot sein. Wie die Werft auf Anfrage bestätigt, bleiben die X-34 als sportlicher Tourer wie auch die X-35 One Design als Racer weiter im Programm von X-Yachts erhältlich.

X-Yachts XP-33

Der T-Kiel aus Gusseisen wird in zwei verschiedenen Tiefgang-Varianten angeboten, Standard mit 1,90 Meter, optional mit 2,15 Meter Tiefgang. Das Boot wird als GFK-Sandwichkonstruktion im gewichtsparenden Infusionsverfahren gebaut und soll segelfertig 4,4 Tonnen wiegen, der Ballastanteil liegt dabei bei knapp 40 Prozent. Das Cockpit sieht nur zwei kurze Duchten vor, nach achtern bleibt das Cockpit offen – ein klar sportlich orientiertes Layout. Und es gibt nur eine Pinnensteuerung, keine Option für ein Rad. Speziell: Die Pinne ist ganz am Heck des Bootes angebaut. Die weiter vorn sitzende Ruderwelle wird über eine Mechanik mit Substangen angesteuert. Damit bleibt im Cockpit mehr Platz für ein effizientes, regattaorientiertes Crew-Handling.

X-Yachts XP-33

Der Mast ist aus Aluminium (Option Carbon) und schon von Haus aus mit Rod verwantet. Das ist bei X-Yachts guter Werftstandard. Dazu kommt eine gewohnt umfangreiche und hochwertige Grundausstattung. Innen wird das Boot vergleichsweise einfach ausgebaut sein. Auch hier zeigt sich ein starker Fokus auf eine sportliche, regattaorientierte Ausrichtung. Dennoch soll es unter Deck auch an nichts für einen kurzen Urlaubstörn mit der Familie fehlen. Auf zwei Kojen achtern und einer Doppelliege im Vorschiff schlafen insgesamt vier Personen komfortabel. Dazu gibt es eine kleine Pantry, eine brauchbare Navigation sowie eine Nasszelle im offenen Vorschiff.

Die neue XP-33 soll gegen Ende dieses Jahres erstmals segeln. Zur Markteinführung der XP-33 hat die Werft einen vergleichsweise attraktiven Preis von 121.260 Euro (inkl. Mwst., ohne Segel) ausgeschrieben.

XP-33

12 Bilder

XP-33

Technische Daten XP-33 
Konstrukteur: Niels Jeppesen & X-Yachts Design Team
Lüa (Rumpflänge): 9,99 m
LWL (Wasserlinienlänge): 8,86 m
Breite: 3,21 m 
Tiefgang/-alternativ: 1,90/2,15 m
Gesamtgewicht: 4,4 t 
Großsegel: 34,4 m2
Genua (106 %):  28,2 qm
Gennaker: 90 qm 
Maschine: Yanmar, 14,5 kW / 20 PS
Wassertank: 190 l
Kraftstofftank: 50 l

Dieser Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Niels JeppesenPerformance-CruiserXP-33X-Yachts

Anzeige