Dufour Cat 48
Überraschung: Auch Dufour baut Katamarane

Die Franzosen lassen die Bombe platzen und stellen ein neues Katamaran-Konzept vor. Das erste Schiff ist bereits im Bau, es wird ein 48-Fußer sein

  • Michael Good
 • Publiziert am 08.12.2017
Dufour Cat 48 Dufour Cat 48 Dufour Cat 48

Dufour Yachts Dufour Cat 48

Der Trend zum Mehrrumpfboot bleibt weiterhin ungebrochen. Jetzt möchten auch die Franzosen von Dufour Yacht ein Stück vom Kuchen abhaben. Auf der Messe in Paris wurden an deren Stand jetzt überraschend erste Renderings sowie ein Modell für einen Fahrtenkatamaran gezeigt. Gerüchten zufolge beschäftigen sich die Yachtbauer in Périgny bei La Rochelle schon seit längerer Zeit mit dem Aufbau einer neuen Mehrrumpflinie. Jetzt scheint das Projekt konkret umgesetzt zu werden. Der neue Zweirumpfer wird unter dem Namen Dufour Cat 48 vorgestellt.

Die Aufgabe zur Ausarbeitung der Pläne und des Designs wurde an Umberto Felci übergeben, dem Hauskonstrukteur von Dufour. Den ersten Eindrücken zufolge hat er den 14,70 Meter langen Rümpfen optisch einen augenscheinlich sportlichen Strich mitgegeben, mit negativen Bugsteven und ausgeprägtem Deckssprung. Allerdings soll der neue Kat von Dufour das Thema Fahrtensegeln in den Vordergrund rücken. Dafür stehen maximal viele und großzügig angelegte Flächen für Erholung und Entspannung sowie die wuchtige Breite von 8,00 Metern. Sitz- und Liegeflächen gibt es auf dem Vorschiff sowie auf der über beide Seiten zugänglichen Flybridge. Zentral auf dem Obergeschoss prangt zudem der wuchtige Steuerstand mit eigenem Bimini. Alle Funktionen zum Setzen und Trimmen der Segel werden seitlich vom Steuerstand auf eine breite Konsole mit Winschen und Fallenstoppern geführt und sind so vom Skipper direkt zu bedienen.

Dufour Yachts Dufour Cat 48 

Das Rigg scheint auffällig weit achtern platziert zu sein. Damit soll eine Selbstwendefock mit immer noch vernünftig großer Segelfläche angeschlagen werden können. Spannend ist auch die Abstufung im Laufdeck. Damit wird im Vorschiff weit mehr Stehhöhe zur Verfügung stehen als achtern. Für den Innenausbau wurden bis dato noch keine Layouts und kein Bildmaterial präsentiert. Nur so viel wird kommuniziert: Den Dufour Cat 48 gibt es in Ausbauversionen mit drei, vier oder fünf Kabinen mit jeweils eigenen Nasszellen und Duschen. Auch soll eine separate Kabine für den Skipper machbar sein.

Eine erste Preisvorstellung hat Dufour Yacht ebenfalls noch nicht nennen können. Die Werft wird auf der Messe boot in Düsseldorf konkreter über ihr Katamaran-Projekt informieren und bestimmt auch detaillierte Pläne zeigen sowie  technische Daten publizieren. Dafür haben die Franzosen sogar einen eignen Info-Stand in der Halle 15 (A 47) angemeldet.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Dufour CatDufour YachtsFahrtenkatamaranUmberto Felci

Anzeige