Bolt 37
Serien-Racer vom Bosporus

Ein krasser Renner für einen gar nicht so krassen Preis. Das Projekt stammt aus England, gebaut wird die Bolt 37 in der Türkei

  • Michael Good
 • Publiziert am 19.07.2013

KA Yachting Bolt 37

Eine Bolt zum Bolzen: Gezeichnet von Jason Ker (Ker Yacht Design and Engineering), soll der 37-Fußer die Konkurrenz im IRC- und ORC-Zirkus das Fürchten lehren. Das Konzept der Bolt 37 ist sehr gezielt auf beide aktuellen Vermessungsformeln abgestimmt. Jason Ker und sein Team haben die Linien der Bolt 37 nach Vermessungsparameter optimiert und mit modernster Technologie (CFD-Programme) verfeinert.

Mit einem Preis von 201.110 Euro (inkl. MwSt) ist die Bolt 37 im Vergleich mit anderen, exklusiveren Rennern der Klasse relativ günstig. Wie bei Performancebooten üblich, sind dabei die Segel und die Elektronik aber noch nicht mitgerechnet. Die attraktive Preisgestaltung ist möglich, weil das Bauverfahren für Rumpf, Deck und Schotten auf teure Kohlefaserverbindungen verzichtet. Stattdessen wird die Neue "nur" im Glasfaserverbund hergestellt, allerdings unter Verwendung hochwertiger Vinylesterharze und im Vakuum-Infusionsverfahren.

KA Yachting Bolt 37

Das 11,00 Meter lange Boot bringt segelfertig 4,0 Tonnen Gewicht auf die Waage, dies bei einem Ballastanteil von 2,25 Tonnen (56 %) im T-Kiel. Die Flosse reicht übrigens bis in eine stattliche Tiefe von 2,60 Metern. Die Zahlen stehen für ein überaus hohes Leistungspotenzial.

Die Bolt 37 wird unter englischer Projektleitung in Istanbul in der Türkei gebaut und bereits in der Standardausstattung mit einem Kohlefaser-Rigg (Mast und Baum) von Hall Spars geliefert. Ebenfalls ab Werft angebaut und im Preis schon enthalten: Rod-Rigging, hydaulischer Mast-Jack für die Riggspannung, Vorstagsystem Tuff-Luff sowie doppelt geführte Achterstagen aus Texilfasern (Aramid). Dazu kommt eine hochwertige, regattaorientierte Decksausstattung sowie eine Einbaumaschine mit Saildrive. Die Pinnensteuerung ist der Standard, optional machbar wären aber auch zwei Steuerräder.

Das erste Boot soll bereits dieser Tage ausgeliefert und unter Segeln getestet werden.

Die Projekt-Webseite 

Lüa (Rumpflänge)

11,00 m

Breite 

3,48 m

Tiefgang 

2,60 m

Gewicht

4,0 t

Ballast /-anteil 

2,25 t / 56 % 


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Bolt 37IRCJason Ker Yacht DesignRacerteaser17_2013

Anzeige