Bootsbau

Sensation: Fahrtenkat mit Dynamic Stability System

Infiniti Yachts bringt das erste Mehrrumpfboot, das mit waagerechten Flügeln ausgestattet ist, die Lift erzeugen und die Schiffsbewegungen dämpfen

Fridtjof Gunkel am 30.10.2019
Infiniti Yachts Cat 62
Infiniti Yachts

Steif, schnell, komfortabel  – Infiniti Cat 62

DSS-Foils ragen mehr oder weniger waagerecht aus dem Boot und generieren in Lee Auftrieb, der die Stabilität erhöht, was der Geschwindigkeit zugute kommt. Obendrein dämpfen die Flügel die Bewegungen im Seegang. Das patentierte Dynamic Stability System, eine Erfindung des Briten Hugh Welbourn, wird bereits mehrfach auf Monohulls eingesetzt, von der kleinen, sportiven Quant 17 aus der Schweiz bis zur mächtigen 142-Fuß-Yacht "Canova", die unlängst bei Baltic Yachts ausgeliefert wurde. 

Multihulls mit den konventionelleren C-Foils generieren laut Infiniti Yachts zwischen 10 und 20 Prozent der Verdrängung an Auftrieb und dies erst bei hohen Geschwindigkeiten. Der neue Infiniti Catamaran 62 soll an seinem Foil schon bei unter zehn Knoten Wind 18 Prozent senkrechten Auftrieb liefern. Der Wert steige auf über 50 Prozent bei 14 Knoten Wind und erreiche gar 80 bis 90 Prozent bei hohen Geschwindigkeiten, so die Berechnungen. Als großen Vorteil sieht Infiniti, dass der Auftriebsschwerpunkt maximal weit außen vom Schiff liegt, der Kat hat sozusagen eine große virtuelle Breite. Die Breite des 18,9 Meter langen Kats beträgt 9,5 Meter, mit ausgefahrenen Flügeln erhöht sich der Wert auf 13,8 Meter. Die Foils laufen diagonal durch das Schiff und treten schräg in Masthöhe aus dem Rumpf. Sie werden elektrisch mit kaptiven Winschen oder konventionell mit E-Winschen bedient. Die Foils können beim Segeln beide draußen bleiben, auf raumen Kursen empfiehlt sich dies sogar. Bei Schwachwind und für den Hafen lassen sie sich komplett einziehen. Zwei symmetrische Schwerter sorgen für eine gute Performance am Wind. 

Die Konstruktion des Bootes stammt von Hugh Welbourn und Lucio Micheletti. Es entsteht in Sandwich-Bauweise aus Carbon-Prepregs und Schaum. Der Flügelmast ist aus hochmodularen Carbonfasern laminiert und auf Wunsch mit einer Rotationsanlage ausgestattet. Es gibt zwei Steuerstände auf Decksniveau direkt am Aufbau. Die vergleichsweise schmalen Rümpfe bringen dennoch ein großzügiges Layout unter: zwei Kabinen und zwei Bäder an Backbord, eine Masterkabine und ein großes Bad sowie eine Crewkabine mit Nasszelle an Steuerbord. Die Baunummer 1 ist in Arbeit. 

Canova

Baltic 142 "Canova": größter Mono mit DSS

Canova

Hin und her unter Eigners Koje: Einzelne verschiebbare DSS-Planke auf "Canova"

Mehr Infos zu Infiniti Yachts hier.

Fotostrecke: Infiniti Yachts Catamaran 62

Das System im kleinen Monohull-Format:

Fotostrecke: Quant 23

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Fridtjof Gunkel am 30.10.2019

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

    ANZEIGE

    Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online