T&T - News
Schon gesegelt

Dehlers neues Flaggschiff

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert am 22.05.2003

Die YACHT hatte als erstes Magazin Gelegenheit, die größte Dehler zu segeln, die je gebaut worden ist. Das Schiff ist eine Konstruktion von Judel/Vrolijk, die seit dem Sieg des Vrolijk-Risses Alinghi im America's Cup zu den erfolgreichsten Designern überhaupt zählen.

Selbstverständlich ist auch die neue Dehler sportlich orientiert. Reichlich Segelfläche im Verhältnis zum Gewicht, ein gut trimmbares Rigg, moderne Rumpflinien und aktuelle Unterwasseranhänge machen aus dem Schiff die schnellste Dehler, die es je gab. Sie liegt ausgewogen auf dem Ruder und überzeugt durch erstaunliche Geschwindigkeiten.

Neben einem hocheffektivem Deckslayout überrascht das Schiff auch innen: saubere Holzverarbeitung, durchdachte Proportionen und gelungene Details schaffen hohen Wohnkomfort. Der Grundpreis beträgt 387.086 Euro ohne Segel.

Der große Test erscheint in YACHT 13, die ab dem 18. 6. am Kiosk erhältlich ist. Abonnenten haben das Heft schon am 14. 6. im Briefkasten.

Technische Daten Dehler 47:

Rumpflänge

14,28 m

Breite

4,20 m

Tiefgang

2,40 m

Gewicht

12,5 t

Großsegel

73,2 m2

Genua (140 %)

75,5 m2

IMS-GPH

570,5

Ein kurzes QuickTime-Video der Dehler 47 können Sie hier sehen. (5,1 MB, 320x240, ohne Ton)


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: dehler 47SegelvideoVorschau

Anzeige