YACHT-Test
Scandinavia 35: spannende Alternative

Erfahrene Werft, renommierter Designer, fairer Preis: Das Flaggschiff der polnischen Werft hat Chancen auf dem Markt

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert am 14.06.2017
Scandinavia 35: spannende Alternative Scandinavia 35: spannende Alternative Scandinavia 35: spannende Alternative

YACHT/M. Strauch Scandinavia 35: spannende Alternative

Mit der Konstruktion des Schleswig-Holsteiners Marc-Oliver von Ahlen bringt die Werft erstmals ein Boot jenseits der 30-Fuß-Größe heraus. Die Scandinavia 35 ist eine moderne Interpretation der Fahrtenyacht mit Chines, festem Bugspriet, doppelten Rädern und effektiven Rumpfanhängen. Das offene Heck lässt sich über eine Klappe verschließen. Selten geworden: Die Pantry ist längsorientiert.

Ansonsten zeigt die Aufteilung Übliches: Eine Achterkabine nebst großer Backskiste oder zwei Heckkammern, Salon und die Nasszelle am Niedergang, abgeschottetes Vorschiff. Der Preis startet bei 116.977 Euro. Die Werft hat einen deutschen Händler: Inter Yacht West.

Die YACHT hat das Boot getestet, erste Bilder vorab hier.

Scandinavia 35

16 Bilder

Erste Bilder der neuen Scandinavia 35


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Marc-Oliver von AhlenScandinavia 35SerienbootTest & TechnikYACHT-Test

  • 3,00 €
    Fabola Campus 7.4 / Diva
  • 3,00 €
    XC-35
  • 3,00 €
    Oceanis 35
  • 3,00 €
    Faurby 335E
  • 3,00 €
    First 35
  • 2,00 €
    Scandinavia 27
  • 2,00 €
    Dufour 335 GL
  • 3,00 €
    Elan 350
  • 22,90 €
    Ich bin dann mal segeln
Anzeige