Messe Düsseldorf
Premieren am laufenden Band

So viele Neuheiten gab es auf der boot in Düsseldorf noch nie zu sehen. Am Samstag öffnet die weltgrößte Wassersportmesse ihre Tore

  • Michael Good
 • Publiziert am 15.01.2014

Messe Düsseldorf Messe boot Düsseldorf

In den Hallen am Rhein herrscht derzeit aufgeregtes Treiben – alles muss glänzen, alles muss passen. Die Zeit drängt, am Samstag werden in Düsseldorf die Tore zur Messe boot  geöffnet, der größten Boots- und Wassersportschau weltweit. Längst haben die größten Yachten auf der Messe ihren Standplatz bezogen. Unter anderem der riesige Katamaran Lagoon 52, der vor Tagen mit einem ungeheuren Aufwand ( siehe YACHT auf Facebook ) in die Halle 15 gefahren wurde. Das längste Schiff auf der Messe ist aber die Oyster 825, die als Deutschland-Premiere in Halle 16 unübersehbar sein wird. Ihre stattlichen Daten: 25,15 Meter lang, 6,31 Meter breit und 56 Tonnen schwer. Wer das Schiff aus der Nähe sehen will, braucht auf dem Stand einen Termin.

Die aktuelle Ausgabe der YACHT Nr. 2/2014 gibt auf den Seiten  80 bis 87 den Überblick über alle Neuheiten auf der Messe. Ein kompakter Auszug der wichtigsten Premieren hier nochmal in der Kurzübersicht:

Azuree 46: Schicker Performance-Cruiser, gebaut in der Türkei. Der Test der Azuree erscheint in der nächsten YACHT (Ausgabe 3). Das Heft erscheint am 22. Januar, also noch während der Messe. Halle 16, Stand D 58 

Bavaria Cruiser 51: Mit ihr schließen die Giebelstädter das umfangreiche Programm-Update ab. Die Cruiser 51 feiert Weltpremiere auf der boot in Düsseldorf. Halle 16, Stand B 38 

Delphia 34 & 29: Die Polen kommten gleich mit zwei spannenden Weltpremieren an den Rhein. Die beiden Tourer bauen zwar auf älteren Rümpfen (Delphia 33.3 & Delphia 28), haben aber ganz neue Decks und komplett überarbeitete Interieurs erhalten. Halle 16, Stand D 19 

Dufour 310: Sie ist aktuell das kleinste Serienboot mit doppelten Steuerrädern. Neu für Dufour sind die doppelten Ruderblätter und die Option auf einen Schwenkkiel. Halle 16, Stand A 38

Far East 31R: Der Performance-Kracher aus China. Die ultraleichte Kohlefaser-Konstruktion ist ein echter Racer mit viel Leistungspotenzial. Die Europa-Premiere steht in Halle 16, Stand C 19

Jeanneau Sun Odyssey 349: Das Überraschungspaket als Deutschland-Premiere. Die neue Sun Odyssey 349 zeigt eine Menge innovativer Detaillösungen und ist auch als Schwenkkieler erhältlich. Halle 16, Stand B 02 

Moody 54 DS: Vor einem Jahr angekündigt, steht die Neue von Moody jetzt als Weltpremiere in Düsseldorf. Das neue Boot aus dem unkonventionellen Deckssalon-Programm ist in Halle 17, Stand C 21 zu sehen

SQ 25: Das erste Schiff aus der noch jungen Yachtmanufaktur SQ in Freienohl. Der Kleinkreuzer, gezeichnet von Marc-Oliver von Ahlen, wird in zwei Varianten erhältlich sein, als Tourenversion und als Sportboot. Anders als im Heft angekündigt, ist in Düsseldorf jetzt aber "nur" die tourentaugliche Variante der SQ 25 zu sehen. Halle 16, Stand A 58 

XC-35: Sie wird für Aufregung sorgen. Das jüngste und gleichzeitig kleinste Schiff auf dem Cruising-Programm (XC) von X-Yachts kommt als Weltpremiere nach Düsseldorf. Halle 16, Stand C 22

Einige Aussteller haben sich erst kurzfristig entschieden, ihre Produkte auf der boot zu zeigen. Nachfolgend noch einige Premieren als Nachmeldungen: 

Falconsailing / Stilmotion Falcon

Falcon: Ein sportlich-robuster Nachkomme des klassischen Polyvalken mit moderner Konzeption. Das einfache und trailerbare Boot aus Holland kommt mit Hochrigg, offenem Cockpit und Gennaker-Option. Attraktiv ist der Preis von knapp 15.000 Euro (inklusive Segel und Mehrwertsteuer). Hier geht es zur Vorstellung bei YACHT online.  Der Falcon ist in Halle 16, Stand D 78 zu sehen.

Corsaire Trimarans Corsaire Cruze 970

Corsaire Cruz 970: Das Nachfolgemodell vom Corsair 31 wird als Europa-Premiere in Düsseldorf stehen (Halle 15, Stand A 06). Der touren- und trailertaugliche Trimaran mit klappbaren Seitenschwimmern und schwenkbarem Schwert soll mehr Segelfläche tragen als das Vorgängermodell und sportlicher zu segeln sein. Innen sind die Kojen größer, und es gibt eine abgetrennte Nasszelle. Der Preis: 17.000 Euro mit Segel und Trailer.

Mariner Yachts Mariner 31

Mariner 31: Das neue Flaggschiff von Mariner Yachts in Polen. Der 9,25 Meter lange Tourer kann als Eigner- oder als Charterversion bestellt werden. Mit Ausbaustufen bis zu acht möglichen Schlafplätzen (vier Doppelkojen) setzt die Mariner neue Standards in der Klasse. Das Boot ist mit Innenballast und einem schwenkbaren Ballastschwert oder mit einem fest angebauten L-Kiel zu haben und kostet 52.240 Euro.  Hier geht es zur Vorstellung der Mariner 31 bei YACHT online. In Düsseldorf steht das Boot in Halle 15, Stand B 25.

Seascape Seascape XW 18

Seascape XW 18 mit Flügelrigg: In Zusammenarbeit mit Ori-Wingsail und One Sails haben die Slowenen von Seascape ihr kleines Sportboot erstmals mit einem Soft-Flügelrigg versehen. Die technisch spannende Neuheit wird in Halle 16, Stand A 04 präsentiert. In der YACHT Nr. 4/2014 folgt die große Reportage zum Thema der faltbaren Flügelriggs.

Mehr zu den Premieren in YACHT 02/2014


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: bootDüsseldorfMesseVorschau

Anzeige