T&T - News
Premieren am laufenden Band

Mit vielen spannenden Neuheiten und Premieren beginnt am kommenden Samstag, dem 20. Januar, die boot 2007

  • Michael Good
 • Publiziert am 17.01.2007

Die Seglerinnen und Segler kommen in den Hallen 16 und 17 voll auf ihre Kosten. Eine Übersicht der interessantesten Premieren gibt’s in der aktuellen YACHT 2/2007.

Rund 220.000 Quadratmeter misst die gesamte Ausstellungsfläche der Messe Düsseldorf. Rund 1.650 Aussteller aus 50 Nationen zeigen dort ab dem kommenden Wochenende bis zum Sonntag, 28. Januar, ihre Produkte und Dienstleistungen rund um den Yacht- und Wassersport.

In den Hallen 16 und 17 werden die Neu- und Besonderheiten für den Fahrten-, Freizeit- und Regattasegler präsentiert. Auch dieses Jahr ist die Vielfalt an Segelyachten, Jollen und Sportbooten groß. Beim Zubehör hat sich ebenfalls einiges getan. Etwa 400 Aussteller zeigen in den Hallen 4, 5 und 9 ein umfangreiches Angebot an Bootsausrüstungen, Bootselektronik, Motoren, Beschlägen, Segeln, technischer Gerätschaft und hochwertiger Funktionsbekleidung.

In der aktuellen Ausgabe der YACHT (2/2007, jetzt am Kiosk) sind die spannendsten Messeneuheiten im Rahmen einer ausführlichen Vorschau zusammengefasst. Seit Redaktionsschluss haben sich kurzfristig aber noch Aussteller angemeldet und ihre Premieren angekündigt. Eine Zusammenfassung der Nachzügler:

Hunter Yachts wollte eigentlich die neue 31er als Messepremiere an den Rhein bringen. Die amerikanische Werft hat nun aber anders entschieden und zeigt als Neuheit die Hunter 50, das Flaggschiff im Programm. Halle 17, Stand B 41

Die Odin 820 Nova ist das Nachfolgemodell der Odin 820 Classic. Das Yachtzentrum Lamprecht präsentiert die neue Version des erfolgreichen Motorseglers als Weltpremiere. Halle 17, Stand C 03. Die von Valicelli entworfene Comet 52 Raised Salon von Comar aus Italien ist eine echte Deckssalonyacht der gehobenen Klasse. Der breite Rumpf bietet unter Deck eine wohnliche Breite, das flache profilierte Deck spiegelt die Regattaeigenschaften wider. Halle 17, Stand A 42 Die Little Zaca 73 von Konstrukteur Olivier van Meer ist zum ersten Mal auf einer Ausstellung in Deutschland zu sehen. Der Traditionssegler wird unter Verwendung modernster Fertigungsmethoden in Holland bei Puffin & Little Zaca Yachts gebaut werden, erinnert optisch aber an längst vergangene Zeiten. Der 22,35 Meter lange Klipper mit Kielschwert steht in der Halle der Megayachten. Halle 6, Stand A 28.

Die Skud 18 von der XSP-Werft in Singapur ist ein 5,80 Meter langes Segelboot mit kleinem Ballastkiel. Zwei Personen sitzen auf Plätzen mittig im Schiff. Das macht die Skud 18 zum Beispiel für behinderte Segler interessant. Das Boot ist bereits für die Paraolympics im chinesischen Qingdao ausgewählt worden. Halle 17, Stand C 46.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: bootDüsseldorfEventsMesseNeuheiten

Anzeige