B 27 auf der boot Düsseldorf 2019

  • Die B 27 kommt mit einem sportlichen Längen-Breiten-Verhältnis. Bei über acht Meter Rumpflänge ist sie 2,40 Meter breit
  • Die Schiene der Selbstwendefock ist in das Deck eingelassen
  • Der Aufbau scheint über dem Teakdeck zu schweben
  • Das quasi schwebende Dach über dem Aufbau sitzt quasi wie ein Deckel auf und verdeckt die kleinen Luken
  • Das sehr geräumige Cockpit ist mit Polstern und Rückenlehnen ausgestattet. Es gibt kein Süll gegen überkommendes Wasser
  • Neben dem Bügel zum Abstützen der Füße befindet sich die Großschot in Griffweite des Steuermanns
  • Achtern ist viel freie Fläche, die als Badeplattform genutzt werden kann. Sie ist dicht am Wasser; mittig kann eine Badeleiter eingehängt werden. Rechts und links davon sind die versenkten Klampen
  • Hinter der Pinne ist die Großschot angeschlagen. Rechts im Bild: das Bedienteil des Elektromotors
  • Als Antrieb ist ein Elektromotor von Aquamot vorgesehen
  • Die Klampen können …
  • … beim Segeln versenkt werden und sind dann nicht mehr im Weg
  • Neben dem Niedergang und unter dem schwebenden Aufbaudach kommen die Vorschot, die Fallen und Strecker nach achtern 
  • Durch diese Anordnung bleibt das Deck frei von Leinen, und die Trimmeinrichtungen sind in Reichweite der Steuerposition
  • Hinter den Stoppern ist auf jeder Seite eine Winsch
  • Unter Deck ist das Boot fast vollständig leer
  • Auf den Bänken kann man sich ausstrecken; einen Innenausbau gibt es aber nicht
  • Das Aufbaudach überdeckt die kleinen seitlichen Aufbaufenster, kann aber für Wartungsarbeten an der Maschine abgenommen werden
  • Stauraum gibt es reichlich in zwei großen Backskisten
  • An Backbord ist das Bedienpaneel praktisch in Griffweite angebracht.  Durch den Backskistendeckel ist es vor Feuchtigkeit geschützt
  • In den Stauräumen vor den Backskisten können Schoten und Fallen weggestaut werden
  • Der flache Aufbau gewährt freie Sicht nach vorn
  • Die seitlichen Fenster können geöffnet werden und auch offen bleiben, wenn das Boot unbeaufsichtigt am Steg liegt. Durch das Aufbaudach sind sie vor Regen geschützt
  • Hier kommen Vorschot, Großfall und Strecker nach achtern zu den Stoppern, wenn die B 27 aufgeriggt ist