Dehler 32

Performance Cruiser jetzt auch mit Rad

Eigentlich war die 10-Meter-Yacht nur mit Pinne konzipiert. Doch die Werft in Freienohl reagierte auf vielfachen Kundenwunsch

Jochen Rieker am 21.02.2011
Neu: Dehler 32 mit Rad

Die Steuerungstechnik kommt von Jefa und wird auch in der Dehler 35 verbaut. Der Traveller liegt jetzt vor der Säule.

Ihren ersten öffentlichen Auftritt feierte die Dehler 32 mit Radsteuerung auf der Bootsausstellung in Göteborg – und heirzulande am Wochenende beim Tag der offenen Tür von Schwern Yachten in Wedel. Die neue Version scheint anzukommen. "Wir haben gleich die erste verkauft", sagt Händler Jürgen Schwern.

Obwohl Dehler den Performance Cruiser mit achtern liegendem Traveller ausschließlich für Pinnensteuerung ausgelegt hatte, ist die Lösung mit Rad durchaus sinnvoll. Sie kostet zwar 2800 Euro Aufpreis, behebt aber nebenbei das in Tests immer wieder bemängelte Problem des hohen Ruderdrucks an der Pinne, der sich nie ganz wegtrimmen ließ. 

Neu: Dehler 32 mit Rad

Bei der Version mit Pinne lag der Traveller ganz achtern und nicht so gut zur Hand. Auch störte teils hoher Ruderdruck.

Auch gefällt die Ausführung. Die Jefa-Säule stammt von der größeren Schwester, der Dehler 35. Das mit 130 Millimeter Durchmesser ausreichend große Rad baut nicht zu hoch im Cockpit auf; es ist mittels eines Brunnens leicht versenkt eingebaut. Das ursprünglich mittig angreifende Achterstag läuft jetzt über eine hohe Hahnepot auf die Seiten. Der Traveller wanderte vor die Steuersäule und reicht quer über die Sitzbänke, wo er sogar besser bedienbar ist als in der Pinnenversion.

Ausschlaggebend für das neue Extra der Dehler 32 war der Wunsch potenzieller Eigner, so Jürgen Schwern. "Viele, die mit dem Boot geliebäugelt haben, wollten einfach ein Rad."

Jochen Rieker am 21.02.2011

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online