Elan GT5
Oben zum Reisen, unten zum Rasen

Elan Yachts in Slowenien baut jetzt auch einen echten Grand Tourismo. Das heißt: luxuriös zum Wohnen und leistungsstark zum Segeln

  • Michael Good
 • Publiziert am 21.06.2016

Elan Yachts Elan GT5

Mit den Umstrukturierungen bei Elan wurde unlängst die rein fahrtenorientierte Werftlinie als eigene Marke unter dem Namen Impression Yachts neu installiert. Die Neuordnung schafft bei Elan Yachts Platz für eine weiteres Programm, das jetzt mit der GT5 seinen Auftakt nimmt. GT steht für Grand Turismo, eine Kombination zwischen sportlichem Leistungspotenzial, luxuriösem Wohnkomfort und Blauwassertauglichkeit.

Elan hat dafür den bestehenden und ausgewiesen schnellen Rumpf der Elan Performance-Cruiser E4 und S4 (ehemals Elan 400; Test in YACHT 10/2013; Testvideo siehe unten) als Basis definiert, eine Konstruktion von Elans langjährigem Hausdesigner Rob Humphreys. Als GT5 erhält das Boot jetzt aber ein komplett neu gestaltetes Deck mit einem höheren und rundum verfensterten Kajütaufbau, ähnlich einer Yacht mit Deckssalon. Das soll unter Deck mehr Volumen und mehr Lichteinfall schaffen. Und das Deckslayout ist nicht mehr auf den sportlichen Anspruch ausgelegt, sondern vielmehr für lange Schläge mit der kleinen Crew. Das heißt: Alle Schoten, Trimmleinen und Fallen werden unter Deck bis in die direkte Erreichbarkeit des Steuermanns vor den zwei Steuersäulen umgelenkt. Überdies erhält das neue Boot jetzt auch eine klappbare Badeplattform.

Die Segelflächen wurden noch nicht berechnet. Die jetzt der YACHT exklusiv zur Verfügung gestellten Renderings verraten nur so viel: Es bleibt wohl bei der kurzen Genua mit 106 Prozent Überlappung und leinenverstellbaren Holepunkten auf dem Deck. Dazu wird die Großschot über eine Hahnepotführung vor dem Niedergang gefahren und beidseitig (German Cupper) zurück ins Cockpit umgelenkt. Dazu wird dem Boot eine feste Bugnase angebaut, an dem ein Gennaker oder ein Code Zero gefahren werden kann und die überdies als Ankerhalterung dient.

Elan Yachts Elan GT5

Für den Ausbau unter Deck sind Versionen mit zwei oder drei Kabinen vorgesehen, wahlweise mit einer oder zwei Nasszellen. Interessant: Die Pantry ist bei der GT5 vor das Hauptschott gebaut, über die ganze Schiffsbreite. Dieses Arrangement scheint bei Fahrtenyachten und speziell im Blauwasserbereich immer mehr in Mode zu kommen.

Elan rechnet damit, den Prototypen bis zum Herbst fertigzustellen und dann auch auf den Messen im Winterhalbjahr 2016/17 zu präsentieren. Ob das Boot dann auch auf den deutschen Messen in Friedrichshafen, Hamburg oder Düsseldorf zu sehen sein wird, steht in den Sternen.

Elan-Yachts Elan GT5

Die Preislisten sind bei den Slowenen noch in der Bearbeitung. Trotzdem nennt Elan-Yachts schon mal eine erste Preiseinordnung: 226.100 Euro, brutto inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer.

Lüa (Rumpflänge)

12,41 m

Gesamtlänge (inkl. Bugspriet)

12,81 m

LWL (Länge Wasserlinie) 

11,46 m

Breite 

3,91 m

Tiefgang 

2,20 m

Gewicht 

8,15 t

Ballast/-anteil

2,7 t / 33%

Maschine 

Einbaudiesel 40 PS / Saildrive

Konstrukteur 

Rob Humphreys Yacht Design

CE-Entwurfskategorie 

A


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Elan YachtsGrand TurismoRob Humphreys Yacht Design

  • 3,00 €
    Elan 400
Anzeige