Bootsbau
Nordship bringt neue Mittelklasse-Deckshausyacht

Die dänische Werft modernisiert ihre Typenpalette aus sieben Yachten weiter und widmet sich nun dem nächstkleineren Modell

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert am 17.05.2022
Modernerer Aufbau, mehr Leistung: Nordships Neue Modernerer Aufbau, mehr Leistung: Nordships Neue Modernerer Aufbau, mehr Leistung: Nordships Neue

Werft Modernerer Aufbau, mehr Leistung: Nordships Neue

Die Werft aus Lunderskov auf Jütland arbeitet trotz Vollauslastung und langen Lierferfristen ambitioniert an der Typenreihe ihrer hochwertigen Deckshausyachten. Nach Fertigstellung des neuen Flaggschiffes 570 DS Custom (s. YACHT 23/2021) wurde eine 500 DS Custom gelaunched. Nun steht die Überarbeitung des mittleren Modells 40 DS an, das schon seit über 15 Jahren auf dem Markt ist. Es wird durch eine 420 DS ersetzt. Das neue Boot basiert im Wesentlichen auf demselben Rumpf wird aber mit einem neuen Deck und einem einen Meter längeren Rigg sowie entsprechend mehr Segelfläche ausgestattet. Der Rumpf erhält einen Stahlrahmen, der die Kräfte des Riggs und des Kiels aufnimmt. Der T-Kiel bekommt eine schwerere Bleibombe. Der Halbskeg vor dem großflächigen Ruder bleibt erhalten. Das Deckshaus wird mit durchgehenden Scheiben in geschwungener Linie dem moderneren neuen Stil der Werft angepasst. Das Boot erhält einen festen Bugspriet, der auch als Tritt dient und die Ankerhalterung aufnimmt – und wie auf vielen anderen Yachten auch die neue Größenbezeichnung des Bootes rechtfertigt.

Nordship Yachts 420 DS im Bau: Die Schotten sind noch zum Schutz abgeklebt

Es sind zwei Kabinen vorn und achtern oder zusätzlich eine weitere unter dem Salon mit der erhöhten Sitzgruppe möglich. Der Kunde hat bei Nordship selbst für die kleineren Einheiten eine große Mitgestaltungsmöglichkeit, auch was die Raumaufteilung und die Oberflächengestaltung betrifft.

Werft Die Säulen werden nach Einsatz der geschwungenen Scheiben kaum noch zu sehen sein

Die Konstruktion stammt wieder von Mitinhaber Lars Buchwald, unterstützt durch Borghein Yacht Design. Der Rumpf entsteht im Handauflegeverfahren als Sandwich-Laminat mit Vinylesterharzen und Schaum-Sandwich. Die neue Nordship 420 DS kostet 622.263 Euro (inkl. MwSt.), die ersten beiden Einheiten werden im Juni schwimmen.

tnp Nur eine von vielen möglichen Versionen. Der Kunde gestaltet mit


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: DeckssalonyachtNordship

  • 3,00 €
    Nordship 430 DS
  • 3,00 €
    Nordship 380 DS: Deckshausyachten im Vergleich, Teil 1
  • 3,00 €
    Nordship 380 DS: Deckshausyachten im Vergleich, Teil 2
  • 3,00 €
    Nordship 570 S
  • 3,00 €
    Nordship 35 DS
  • 3,00 €
    Nordship 40 DS
  • 6,50 €
    YACHT-Test-Spezial
  • 9,99 €
    Über die Ostsee in die Freiheit
  • 12,90 €
    Planungskarte Ostsee
  • 24,90 €
    Sehnsuchtsrevier Ostsee
  • 69,90 €
    Küstenhandbuch Ostsee
  • 189,00 €
    Sportbootkarten Satz 1, 2 und 4 - Set: Deutsche Ostsee und Südliche Dänische Ostsee (Ausgabe 2020)
  • 59,90 €
    Blauwassersegeln
Anzeige