T&T - News
Nie wieder Antifouling streichen?

Neues Verfahren aus England

  • YACHT Online
 • Publiziert am 31.10.2002

M. Naujok Rumpf vorbereiten, Kupfer aufkleben, Folie abziehen, Fugen verspachtel, Oberfläche schleifen - fertig. Ein Langzeitschutz gegen Bewuchs und Osmose zugleich.

Seit Jahrtausenden weiß man es: kupferne Unterwasserschiffe bewachsen nicht. Wer es sehen will, muss sich entweder einen Fischkutter anschauen, von denen sehr viele unter der Wasserlinie mit Kupfer verkleidet sind, oder auf der hanseboot in Halle 4 eine Comfortina 35.

Diese Yacht hat ein aufgeklebtes Kupferhemd, das aus zirka 1.280.000 kleinen Plättchen besteht - jedes mit einer Kantenlänge von 5 Millimetern.

Das Beschichtungs-Material kostet für diese 35-Fuß-Yacht 7500 Euro - eine Menge Geld, aber der Hersteller gewährt eine Garantie von zehn Jahren. Auf Dauer gesehen eine akzeptable Lösung.

M. Naujok 32 Quadratmeter für eine Comfortina 35; 43 Quadratmeter für eine Comfortina 42 - Arbeitszeit 120 bis 150 Stunden.

Einen ausführlichen Erfahrungsbericht finden Sie in YACHT 23/2002 , ab 6. November am Kiosk.
Wer sich vorab informieren möchte: hanseboot, Halle 6, Stand 6001; Tel. 0171/31 12 132; www.comfortina.de .


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: aufklebenBeschichtungComfortina 35KupferKupferhemd

Anzeige