Test
Neues Volumenmodell von Fountaine Pajot

Der französische Kat-Gigant bringt mit dem Lipari 41 ein neues Schiff für den Massenmarkt, das bald auch im Chartermarkt stark vertreten sein wird

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert am 01.03.2010

YACHT/J.-M. Liot Fountaine Pajots Neuer: mehr Platz und ein obenliegender Steuerstand

Der neue Zweirumpfer ist stark auf Platz gebürstet und fällt immerhin 20 Zentimeter breiter als der Vorgänger Lavezzi 40 aus. Neu auch das feste Bimini mit erhöhtem Steuerstand.

Dort ist Platz für den Rudergänger und einen MItsegler, die oben am Dach alle Bedienelemente erreichen und auch eine gute Sicht über das gesamte Schiff haben. Die Crew macht es sich derweil im großen Cockpit gemütlich.

Im Test vor La Rochelle überraschte der Kat nicht nur mit ordentlichen Geschwindigkeiten, sondern auch einer untypisch guten Höhe. Weiter gefielen die Einhandtauglichkeit, das Steuergefühl und die gute Grundausstattung. Das Platzangebot ist riesig. Cockpit, Deckshaus und Kammern überzeugen ebenso wie Stauräume und die Tankvolumen.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Fountaine PajotKatKatamaranLipari 41

Anzeige