T&T - News
Neuer Geschäftsführer bei Bavaria

Kay Schwabedal (44) mit sofortiger Wirkung neuer Sprecher der Geschäftsführung

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert am 20.11.2007

Die größte deutsche Yachtwerft verstärkt nach der Übernahme durch Bain Capital ihr Management. Kay Schwabedal bringt, so die Mitteilung, langjährige Erfahrung aus der strategischen Unternehmensführung mit. Der Manager wechselt von der Arcor AG, wo er das DSL-Geschäft verantwortete

und vorantrieb. Frühere Stationen waren General Electric, Procter & Gamble und McKinsey & Company.
Schwabedall: "Ich freue mich auf die neue Herausforderung und eine enge Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern, dem Managementteam und den internationalen Vertriebspartnern. Gemeinsam werden wir darauf hinarbeiten, die Firma langfristig im internationalen Markt zu positionieren. Fokussierte Marketingprogramme und die Entwicklung neuer, anspruchsvoller Serienmodelle werden den Ausbau des globalen Geschäftes begleiten."
Rudolf Müller, langjähriger Bavaria-Mann an der Seite des Werftgründers Winfried Herrmann, wird weiterhin der Geschäftsführung der Bavaria Yachtbau angehören.
Das Investmenthaus Bain Capital ist von der Wahl des neuen Geschäftsführers überzeugt: "Seine Fähigkeit, renommierte Marken für den globalen Wettbewerb zu positionieren, hat er mehrfach unter Beweis gestellt. Bavaria wird davon zweifellos profitieren", meint Marc Valentiny, Operating Partner bei Bain Capital.
Kay Schwabedal ist Absolvent der Harvard Business School (MBA) und Diplom- Wirtschafsingenieur (Technische Hochschule Darmstadt).


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Bain CapitalBavariaKay Schwabedal

Anzeige