Tofinou 10

Neue Tofinou für Fahrtensegler

Gleiche Optik, neues Konzept: Die Franzosen durchbrechen die Linie ihrer schönen Daysailer mit einem neuen familientauglichen Küstenkreuzer

Michael Good am 19.07.2016
Tofinou 10

Tofinou 10

Die Werft Latitude 46 auf der Ile de Ré vor La Rochelle ist bekannt für ihre schicken, konzeptionell eigenständigen Daysailer unter dem Markennamen Tofinou. Die exklusive Reihe umfasst mittlerweile ein Portfolio von sechs Yachten zwischen 7 und 16 Metern Länge.

Nebenher und schon seit 1991 im Angebot: der Küstenkreuzer Tadorne. Den will die Werft jetzt ersetzen durch einen neuen familientauglichen Cruiser, der deutlich mehr Wohnkomfort bieten soll als die Boote der Daysailer-Linie. Als Tofinou 10 hat Latitude 46 das neue Boot jetzt vorgestellt. Mehr noch: Die Tofinou 10 soll den Auftakt machen für eine neue, zweite Tofinou-Reihe in einer mehr fahrtenorientierten Ausrichtung, so die Ansage. Ein ambitioniertes Vorhaben der Franzosen. 

Auf den ersten Blick bleibt das neue Boot aber eine typische Tofinou. Gekonnt haben die Werft und die Konstrukteure aus dem Büro von Joubert/Nivelt die charakteristischen Merkmale der aktuellen Linie auf das neue Boot übertragen. Der marineblaue Rumpf, die Teakdeckauflage (Standard) und die hochglanzlackierten Holzteile am Aufbau lassen auch beim neuen Zehn-Meter-Schiff keinen Zweifel an dessen Herkunft. 

Tofinou 10

Tofinou 10 

Das Konzept aber bleibt trotzdem ein anderes: Die neue Tofinou ist weniger gestreckt als die Boote der Daysailer-Linie, der Freibord ist höher und der Kajütaufbau voluminöser. Im Fokus: Tourentauglichkeit für die Familie und vor allem viel Wohnlichkeit unter Deck. Das Boot zeigt einen Innenausbau mit zwei abgetrennten Doppelkabinen, einem Toilettenraum und einer Pantry in L-Form, dazu einen zentralen Salonbereich mit einer kleinen Navigations-Ecke. Das Angebot entspricht dem Standard bei Fahrtenyachten der Zehn-Meter-Klasse. Die Achterkabine ist etwas über die Schiffsmitte gezogen, um genügend Schlafkomfort für zwei Personen zu bieten. Ein großer und auch von innen begehbarer Technikraum (Backskiste) füllt das Volumen auf der anderen Schiffsseite. 

Die Toufinou 10 wird mit zwei Ruderblättern ausgestattet, dazu mit Festkiel (Tiefgang 2,00 Meter). Optional ist auch eine Version mit einem hydraulischen Schwenkkiel (1,00–2,35 Meter) zu haben. Damit kann das Boot sogar trockenfallen. Gebaut wird die Tofinou 10 als GFK-Sandwich-Konstruktion im Vakuum-Infusionsverfahren. Für Vorankommen sorgt ein einfaches Aluminium-Rigg mit Selbstwendefock. Sportliche Segler können sich das Schiff auch mit einem leistungsstärkeren Regatta-Rigg ausrüsten lassen. Zur Motorisierung wird eine Dieselmaschine mit 20 PS Leistung und Saildrive-Antrieb eingebaut. 

Fotostrecke: Tofinou 10

An einer detaillierten Preisliste und an den Spezifikationen arbeitet die Werft derzeit noch. Werftchef Christian Iscovici nennt genüber YACHT online aber schon eine erste Preiseinordnung: Rund 260.000 Euro soll die Tofinou 10 in der gewohnt guten und hochwertigen Basisausstattung kosten, inklusive Segel und Einbaumaschine. Das neue Boot soll im Dezember als Weltpremiere auf der Messe in Paris vorgestellt werden, es wird im Januar 2017 auch auf der Messe boot in Düsseldorf zu sehen sein. 

Der Link zur Werft Latitude 46 

Technische Daten Tofinou 10
Lüa (Rumpflänge)  9,99 m
Breite  3,40 m
Tiefgang Standard Festkiel 2,00 m
Tiefgang Option Schwenkkiel 1,00– 2,35 m
Gewicht  4,2 t
Ballast/-anteil (Festkiel) 1,2 t / 29%
Großsegel  33,7 qm
Selbstwendefock  22,5 qm
Kapazität Frischwasser  140 l
Kapazität Treibstoff 50 l
Konstrukteur  Joubert/Nivelt

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Michael Good am 19.07.2016

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online