Neue Boote

Neue Dehler 30 One Design: Zehn Prozent Rabatt bis Ende Juni

Dehler bringt ab 2020 eine neue Hochsee-Einheitsklasse heraus. Noch gibt es das Boot nur im Rechner. Schnell Entschlossene können jetzt schon kräftig sparen

Lars Bolle am 28.03.2019
Dehler 30 od – Rumpfrenderings
Dehler

Es rumort seit Längerem, jetzt ist es offiziell: Dehler hat heute die Website des neuesten und seit langem spektakulärsten Projektes freigegeben – der Dehler 30 One Design.

Die 30 od ist eine Modernisierung der Dehler-Modellreihe, obwohl die Dehler 29 weitergebaut wird, zugleich aber auch ein Brückenschlag in die Vergangenheit. Der Erfolg der Marke hatte immer auch mit Regattasiegen zu tun, an die Erfolge der Sprinta Sport oder DB1 soll die 30 od als neue Hochsee-Einheitsklasse anknüpfen. Sie ist als Doublehand Racer/Cruiser konzipiert, der jedoch auch einer bis zu sechs Personen starken Crew den nötigsten Komfort auf einem Urlaubstörn bieten soll.

Die sportliche Ausrichtung orientiert sich an einem Rundkurs im Küstenbereich wie dem Silverrudder, aber auch Transatlantikregatten sollen möglich sein. Ein Allrounder also, der viel Speed mit Wohnlichkeit verbinden soll. Die Rumpflänge von 30 Fuß wurde übrigens gewählt, um an der oberen Grenze einer Gruppe beim Silverrudder zu rangieren, was schon mal einen guten Ansatz für einen Sieg darstellt.

Fotostrecke: Dehler 30 od

Da es sich um eine Einheitsklasse handelt, wird das Boot komplett angeboten, mit Kohlefasermast, Kiel mit Alu-Finne und Bleibombe, Wasserballast, Bugspriet, Inneneinrichtung. Zum Standard-Listenpreis von 129.591 Euro (inkl. MwSt.) kommen dann noch rund 20.000 Euro für den sechsteiligen Segelsatz, bestehend aus Groß und Genua, Code Zero, Stagsegel und zwei Gennakern – macht rund 150.000 Euro segelfertig.

Schnell Entschlossenen, die bereit sind, ein Boot zu kaufen, welches bisher nur im Rechner existiert (derzeit wird der Formenbau abgeschlossen), bietet die Werft bis zum 30. Juni 2019 einen Rabatt von rund zehn Prozent, ohne Segel gibt es das komplette Boot für 118.881 Euro.

Die YACHT begleitet das Projekt Dehler 30 od von Beginn an in einer mehrteiligen Artikelserie und berichtet, wie eine moderne, seegehende Yacht vom Entwurf über die Herstellung der Formen bis zum Prototypen und der Serienfertigung entsteht. Projektleiter Karl Dehler, Sohn des Dehler-Gründers Willi, und das Konstruktionsbüro Judel/Vrolijk & Co in Bremerhaven lassen sich dafür in erstaunlicher Offenheit über die Schultern und auf die Festplatten schauen.

Die erste Folge erscheint in YACHT 8/2019, ab Samstag bei allen Abonnenten, ab 3. April am Kiosk erhältlich oder hier digital zu bestellen. Darin wird das Konzept der Dehler 30 od erklärt, für welche Zielgruppe sie geeignet ist, in welchem Wettbewerbsumfeld sie sich bewegt. Dazu ein Interview mit Karl Dehler.

Im Heft wird übrigens ein Grundpreis von 117.500 Euro ohne MwSt. genannt. Dabei handelte es sich um eine Vorkalkulation, welche jetzt, nach Redaktionsschluss, konkretisiert wurde.

Zur Webseite der Dehler 30 od

Lars Bolle am 28.03.2019

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online