Luffe Yachts

Luffe bringt neues Elf-Meter-Boot

Die dänische Werft aus Kolding, eine der kleinen, feinen Familienbetriebe aus dem Nachbarland, erweitert ihre Produktpalette nach unten

Fridtjof Gunkel am 04.09.2013
Luffe 3.6

Luffe 3.6: Zeitlose Linien, Pinne als Standard

Luffe 3.6

T-Kiel mit Tendenz zur Pinocchio-Variante

Luffe 3.6

Füllige Spanten mit breiter Wasserlinie

Die neue 3.6 bleibt eine typische Luffe, dem Zeitgeist kann und will sich die Werft auch zum Jubiläum ihres 40-jährigen Bestehens nicht anpassen. So ist das neue Boot wieder eine zeitlose und gleichermaßen gefällige Erscheinung mit eleganten Linien und einem geschlossenen Heck mit Badeplattform. Wie die übrigen Yachten der Werft auch, ist die neue 3.6 sportlich ausgelegt: T-Kiel, frei schwebendes Ruder, ein hohes Rigg mit Selbstwendefock – und dazu als Standard eine Pinne, was heutzutage schon bei kleineren Booten unüblich ist.

Die Normalversion wird in Polyester gebaut, als Option werden Rumpf und Deck mit Epoxidharz im Vakuumverfahren hergestellt. Als Kernmaterial kommt Balsaholz zum Einsatz, als Bodengruppe wird ein Stahlrahmen einlaminiert. Zwei Kielversionen sind im Angebot. Konstrukteur ist Werftchef Oluf Jörgensen. Der Preis: 213.275 Euro (inklusive Mehrwertsteuer).

Weitere Boote aus diesem Segment:

Fotostrecke: J 108

Fotostrecke: Dehler 38

Fotostrecke: Azuree 33 und Azuree 40

Fotostrecke: RM 1060

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Fridtjof Gunkel am 04.09.2013

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

    ANZEIGE

    Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online