Bavaria 56
Korrektur: Flaggschiff hat Garage

Entgegen anderslautender Darstellung in YACHT 3/13 verfügt die neue Bavaria 56 weiterhin über eine Dingi-Garage, wenn auch in neuer Form

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert am 15.01.2013

Werft So passt es: Das Spezialbeiboot macht sich vorn dünn

Werft Das neue Flaggschiff: Bavaria 56

Die YACHT hatte geschrieben, dass die Garage, wie sie noch auf der Bavaria 55 eingebaut war, auf dem neuen Boot zugunsten größerer Achterkammern gewichen war. Tatsächlich sind die Achterkammern durch ein breiteres Heck voluminöser ausgefallen, eine Dingi-Garage konnte dennoch realisiert werden.

Das Beiboot ist 3,10 Meter groß und lässt sich mit einem angehängten Außenborder stauen. Das wurde möglich durch einen Trick: Es handelt sich um ein Spezialbeiboot, aus dem sich im vorderen Teil die Luft ablassen lässt, während der achtere Teil stehenbleibt. Die Motorhalterung klappt samt Quirl nach vorn – eine komplett neuartige Lösung, die ermöglicht, dass die Achterkammern die volle Heckbreite nutzen.

Die Bavaria Cruiser 56 hat auf der boot Düsseldorf (19. bis 27.1.) Weltpremiere und ist auf dem Stand 16 B 38 zu sehen.

Pläne und Renderings: Aus diesen Komponenten besteht das neue Flaggschiff


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BavariaBavaria 55Bavaria 55 CruiserBavaria 56Dingi-GarageFlaggschiff

  • 2,00 €
    Bavaria Vision 46
  • 3,00 €
    Bavaria Cruiser 55
  • 3,00 €
    Bavaria Cruiser 50
  • 3,00 €
    Bavaria Cruiser 45
Anzeige