Werkstatt
Kernfrage

Wer Beschläge nachrüstet, muss für guten Halt im Deck sorgen. So wird ein Sandwichlaminat entsprechend verstärkt oder der druckempfindliche Kern durch Sperrholz ersetzt

  • Hauke Schmidt
 • Publiziert am 16.03.2010

YACHT/ M.-S. Kreplin Schritt für Schritt zum stabilen Beschlag, die YACHT-Werkstatt

Einfach eine Blechschraube mit etwas Dichtungsmasse ins Deck gedreht, schon ist das neue Leitauge nach­gerüstet. Was bei Massivlaminat gut­gehen mag, führt bei Sandwichdecks un­weigerlich zu Problemen. Und das gleich in zweifacher Hinsicht. Zum einen findet die Schraube im weichen Kern kaum Halt, und das Auge reißt bei der ersten Belastung aus. Zum anderen kann eindringende Feuchtigkeit zu schweren Strukturschäden führen, vor allem, wenn der Kern aus Balsaholz besteht.

Aber keine Angst, ein Bootsbauer muss dazu nicht gleich ran, mit ein wenig Geschick und Epoxidharz kann jeder selbst für ausreichend Halt im Deck sorgen. Je nachdem welche Belastungen der Beschlag aushalten soll, gibt es verschiedene Wege den weichen Kern des Sandwichlaminates zu ersetzen. In der YACHT-Werkstatt lesen Sie Schritt für Schritt wie es geht, ab 17.3. am Kiosk.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BeschlägeSandwichWerkstatt

Anzeige