T&T - News

Im Rausch der Geschwindigkeit

Der Seacart 30, kompromissloser Hightech-Renner, im Porträt

Pascal Schürmann am 12.07.2008

Er ist schnell. Sehr schnell. Und er hebt ab. Der Seacart 30 ist ein durch und durch rasanter Trimaran der Extraklasse. 9,30 Meter lang, 6,00 Meter breit, entworfen von Marc Lombard, gebaut von Marström. Seit kurzem macht ein Exemplar auch die deutsche Küste unsicher.

Die neuen Eigner sind Thomas Reinke und Michael Walther. Sie haben den Tri von niemand Geringerem als der englischen Segellegende Peter Goss übernommen. Schon die Überführung des Boots hätte ungewöhnlicher nicht sein können: Statt per Trailerüberführung könne man den Tri doch gleich von Plymouth nach Kiel segeln, schlug Goss vor. Etwas entgegensetzen wollte niemand, und so wurde eben gesegelt. Bei Sturm und Kälte im Dezember.

Nach diesem rasanten Start segelte die „Seacart“ die Nord- sowie Ostsee rauf und runter, brach zuletzt Rekord um Rekord. Unter anderem knackte man die alte Bestzeit für Gotland Rund.

Kein Wunder. Der Fokus liegt bei dem Tri auf Schnelligkeit, Wendigkeit und Pragmatismus. Auf Komfort ist gänzlich verzichtet worden. Das Ergebnis: ein wahres Speed-Monster.

Wie schnell der Dreirumpfer durchs beziehungsweise übers Wasser pflügt und wie es den Seglern dabei ergeht, ist jetzt nachzulesen in der aktuellen YACHT (Heft 15/08, ab sofort am Kiosk erhältlich).

Pascal Schürmann am 12.07.2008

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online