Saffier Se33

Hochschalten bei Saffier Yachts

Erstmals bringen die Holländer einen Daysailer mit Badeplattform und doppeltem Steuerrad. Die Se33 steht als Weltpremiere in Düsseldorf

Michael Good am 03.01.2013
Saffier Se33

Saffier Se 33

Im Sommer 2012 hatten die umtriebigen Holländer von Saffier Yachts einen neuen, eigenständigen Daysailer angekündigt. Unter dem Namen Saffier Se33 Cabrio sollte damit das erfolgreiche Schiffskonzept der Saffier 26 (Europas Yacht des Jahres 2009) ins nächstgrößere Längensegment überführt werden. Die Besonderheit: kein Kajütaufbau, ein tiefes und geschlossenes Cockpit sowie die Option auf Windschutzscheibe oder Spritzverdeck.

Zwischenzeitlich haben die Gebrüder Hennevanger die Funktionsweise ihres engagierten Projekts nun allerdings hinterfragt und es noch einmal grundlegend überarbeitet. In der Folge ist der Namenszusatz "Cabrio" jetzt weggefallen. Als Se33 erhält das Boot jetzt ein größeres Cockpit mit doppeltem Steuerrad und einer klappbaren Badeplattform am Heck. Beide Features sind ein Novum im Programm von Saffier Yachts. 

Saffier Se33

Saffier Se 33

In Sachen Deckslayout und Führung der Leinen bleibt es aber beim Bewährten. Alle Fallen, Schoten und Strecker werden unter Deck auf zwei Winschen in unmittelbarer Erreichbarkeit des Steuermanns geführt. Damit soll auch die neueste Saffier kompromisslos einhandtauglich bleiben. Dafür steht auch die standardmäßig angebaute Selbstwende-Einrichtung für die Fock. Segler, die aktiver und sportlicher unterwegs sein wollen, haben die Möglichkeit, die Segelgarderobe um einen Gennaker oder Code Zero zu ergänzen. Dafür ist ein rund 40 Zentimeter langer Bugspriet serienmäßig fest am Bug angebaut. 

Die neue Saffier Se33 ist mit einem T-Kiel mit Ballastbombe und 1,40 Meter Tiefgang ausgestattet. Ab Werft wird eine Zweizylinder-Dieselmaschine von Yanmar mit Saildrive-Antrieb eingebaut, machbar ist aber auch die Option auf einen Elektro-Antrieb. Innen bietet die hübsche Holländerin einen einfachen Wohnkomfort mit zwei Kojenplätzen, einer kleinen Kochnische und vielen Stauräumen. 

Die Saffier Se33 kostet in segelfertiger Ausstattung 112.500 Euro inkl. MWSt. Das spannende Schiff steht als Weltpremiere auf der kommenden Messe Boot in Düsseldorf (Halle 16, Stand A 41). 

Technische Daten Saffier Se33
Gesamtlänge  10,0 m
Lüa (Rumpflänge) 9,60 m
LWL (Wasserlinienlänge) 8,50 m
Breite  2,72 m
Tiefgang 1,40 m
Gewicht  2,8 t
Ballast/-anteil  1,1 t / 40 %
Großsegel  27,0 qm
Selbstwendefock 18,0 qm
Gennaker 70 qm

Fotostrecke: Saffier Se33

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Michael Good am 03.01.2013

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


    ANZEIGE

    Weitere News und Angebote

Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online