Hanseyachts
Hanseyachts mit neuer Einstiegsyacht

Die Werft hat eine neue Judel/Vrolijk-Konstruktion herausgebracht, die klein, hübsch und bezahlbar ist. Deutschland-Debüt auf der Interboot

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert am 02.09.2015

Werft Die Hanse 315 auf dem Greifswalder Bodden

Mit einem Grundpreis von 71 281 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) wird der Interessent zum Eigner. Dann segelt er mit Pinnensteuerung und ohne Instrumente, hat ein offenes Vorschiff, muss auf die Badeplattform verzichten. Aber er erhält ansonsten ein mehr oder weniger segelfertiges und durchaus sinnvoll ausgestattetes, modernes und zudem ansprechendes Boot in spannender Größe. Es liegt knapp unterhalb der derzeit weitverbreiteten Zehn-Meter-Klasse der großen Hersteller (s. auch YACHT-Vergleichstest in den Ausgaben 16 und 17/2015 ). Damit ist Hanseyachts derzeit die Werft mit der kleinsten Fahrtenyacht im Angebot, nimmt man mal die sportlichen kleine Firsts von Beneteau aus.

Rumpflänge

9,10 m

Wasserlinienlänge

8,70 m

Breite

3,35 m

Tiefgang/Option

1,85 m

Gewicht

4,7 t

Segelfläche

47,0 qm

Motor

8,6 kW/11,8 PS

Erste Bilder: Hanse 315

16 Bilder

Die neue Kleinste aus Greifswald 


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: FahrtenyachtHanse 315HanseyachtsJudel/Vrolijk & CoMesseneuheit

  • 3,00 €
    Hanse 355
  • 3,00 €
    Hanse 325
Anzeige