Messepremieren
Hanseboot-Premieren VII: Scalar 34 Cl

Erstmals in Hamburg zu sehen: Die Scalar 34 in der neueren Version mit längerem Deck, das mehr Stauraum und eine traditionelle Optik schafft

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert vor 7 Jahren

Die renommierte Werft aus Kappeln an der Schlei zeigt erstmals die Classic genannte Version ihres Longsellers Scalar 34. Der zeitlose Riss ist übersetzt in einen GFK-Rumpf und ein Holzdeck mit Mahagoni-Aufbau. Classic steht für ein längeres Deck und ein positives Heck, Maßnahmen, die aus der Scalar fast eine Mittelcockpityaycht machen.

Neben den beiden Hecks hat der Kunde die Wahl für viele Einrichtungsvarianten und kann auch eigene Wünsche anmelden. Besuchenswert ist das Schiff besonders der überaus gelungenen Holzarbeiten wegen, die es zu einem echten Schmuckstück machen und viele Details zeigen, die im modernen Bootsbau ausgestorben sind.

Die Eigenkonstruktion von Werftchef Rolf Steckmest datiert bereits auf das Jahr 1996 zurück.

www.scalaryachten.de

YACHT/B. Scheurer Hanseboot-Premieren V: Scalar 34 classic

Die Neue von Henningsen & Steckmest

15 Bilder

Die Laurin-Koster-Replik: Das besondere Boot in YACHT Nr. 18

Hanseboot-Premieren V: Scalar 34 classic

17 Bilder

Hanseboot-Premieren V: Scalar 34 classic


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Henningsen & SteckmestKleine feine WerftenKleinserieScalar

  • 3,00 €
    Laurin Koster Gaudeamus II
  • 29,90 €
    Bootsbau
Anzeige