J Boats
Hanseboot-Premiere IV: J 88

Die US-amerikanische Werft mit Tochterunternehmen in Frankreich bringt ihre jüngste Interpretation des bewohnbaren Sportbootes

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert am 29.10.2013

YACHT/S. Reineke Die neue J 88 mit großem Cockpit und gemäßigten Linien

Groß genug für einen Innenborder, Schlafplätze und eine Toilette, klein genug für Trailertauglichkeit und einfache Bedienung mit der kleinen Crew: Das 8,90 Meter lange Boot hat eine gesunde Größe, die viel ermöglicht. Die pinnengesteuerte J 88 mit angehängtem Ruder zeichnet sich durch ein offenes, T-förmiges Cockpit und einen einziehbaren Bugspriet aus Carbon aus. Das Deckslayout ist recht simpel: Taljengroßschot, vier Winschen und wenige Beschläge genügen. Unter Deck sind zwei Einzelkojen anzutreffen, optional lässt sich im Vorschiff eine V-förmige Zusatzkoje einbauen. Der Heckbereich ist zum Salon hin offen.

Die YACHT hat das Boot bereits getestet. Die J 88 überzeugte besonders bei Leichtwind durch hervorragende Geschwindigkeiten, die selbst größere moderne und sportliche Yachten alt aussehen ließ, sowie ein ausgewogenes Steuergefühl. Der Testbericht kommt in einer der folgenden Ausgaben.

Rumpflänge

8,90 m

Wasserlinienlänge

8,18 m

Breite

2,90 m

Tiefgang

1,98 m

Segelfläche (100 %)

40,8 qm

Motor

10,4 kw/14,0 PS

Hanseboot 2013 Premiere IV – J 88

9 Bilder

Hanseboot-Premieren IV – J 88

J 70

8 Bilder

Sportboot aus den USA

A 27

8 Bilder

Archambault 27: Daysailer aus Frankreich

Alphena One

7 Bilder

Alphena One: Daysailer aus Frankreich


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BugsprietDaysailerHanseboot-Premiere 2013JJ 88J BoatsSportboot

  • 3,00 €
    Archambault A 27
  • 3,00 €
    Seascape 27
  • 3,00 €
    J 70
  • 24,90 €
    Regattasegeln
  • 3,99 €
    Aktiv mitsegeln
Anzeige