T&T - News
Hält er - oder nicht?

Skippers Magazin Extra - Schwerpunkt Ankern

  • Meinert Matzek
 • Publiziert am 26.07.2004

YACHT Schwerpunkt Ankern

Von der Zuverlässigkeit des Ankergeschirrs kann Wohl und Wehe von Schiff und Crew abhängen. Darüber hinaus ist sie der Schlüssel zu einer der schönsten Nebensachen des Segelsports.

Seit sich Menschen überhaupt mit schwimmenden Untersätzen aufs Wasser begeben, geht es immer auch darum, das Gefährt gegen Wind oder Strömung sicher an einem Ort zu halten. Angefangen bei einem plumpen Stein als Grundgewicht über die zurechtgehauene und später auch beschwerte Astgabel sowie die Erfindung eiserner Grundhaken bishin zum heutigen gestylten Hochleistungsanker war es über die Jahrtausende ein weiter Weg.

Und die Entwicklung ist - wie die vergangenen Jahre bewiesen haben - beileibe nicht abgeschlossen. Neben absoluten Flops wurden in jüngster Vergangenheit auch höchst interessante Konzepte in Aluminium und Eisen umgesetzt.

Wir haben die vielversprechendsten ausgewählt und sie einem technisch sehr aufwändigen Test unterzogen, um ihre Leistungen mit denen einiger Referenzankern, die sich in früheren YACHT-Tests bewährt hatten, zu vergleichen.

Es gab Gewinner wie Verlierer, aber auch einen absoluten Testsieger. Was sie hielten und wobei sie versagten lesen Sie in der neuen YACHT 16/04 ab dem 28. Juli am Kiosk.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AnkernSkippers Magazin Extra

Anzeige