Hanseyachts
Größte Serienyacht Deutschlands ist da

Vorweihnachtliche Freude in Greifswald: Die Hanse 675 wurde termingerecht in den Ryck gekrant. Erste Eindrücke eines Superlativs

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert am 19.12.2015

Werft Das Flaggschiff: Die Hanse 675 mit riesigen Rumpffenstern und Hardtop

Sie ist nicht nur groß, sondern auch hoch, voluminös, breit, beeindruckend. Die Judel/Vrolijk-Konstruktion zeigt typische Hanse-DNA mit einer recht kantigen Formensprache und großen Rumpffenstern. Aber bei diesem Boot wurde alles noch einen Schritt weitergeführt. Damit schafft das größte jemals in Deutschland gefertigte Serienboot den Anschluss zur Megayachtszene, liegt zwischen den Welten.

Launch Hanse 675

7 Bilder

Das neue Flaggschiff von Hanseyachts

Indessen: Die Werft übertrumpft sich selbst. Auch die sehr erfolgreiche Hanse 630 war bereits die größte Serienyacht der Republik. Zum internationalen Vergleich: Hanseyachts ist damit auch weltweit führend, keine andere Großserienwerft bietet Yachten dieses Kalibers an. Jeanneaus Größte beispielsweise ist eine 64er und Beneteau kommt mit einer 62er.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: GreifswaldHanse 675HanseyachtsJudel/Vrolijk & CoMegayachten

  • 3,00 €
    Dehler 38
  • 3,00 €
    Hanse 315
  • 3,00 €
    Hanse 545
  • 3,00 €
    Hanse 445
  • 2,00 €
    Dehler 41
  • 3,00 €
    Hanse 325
  • 10,00 €
    Faszination Meterklasseyachten
Anzeige