T&T - News
Gebrauchtbootkauf

Gewährleistungspflicht stellt Käufer besser

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert am 15.09.2003

In YACHT 19 hatten wir in der neuen Serie zum Thema Gebrauchtbootkauf die seit Januar 2002 geltende Gewährleistungspflicht erläutert. Offenbar haben einige Leser die Systematik des Gesetzes missverstanden, wie Anrufe beim Deutschen Boots- und Schiffbauer-Verband in Hamburg belegen.

Der Sachverhalt ist folgendermaßen: Für ein Gebrauchtboot muss der Verkäufer eine Gewährleistungpflicht von mindestens einem Jahr einräumen. Das gilt jedoch nur, wenn der Verkäufer ein Händler ist und nicht für Privatpersonen. Selbst Makler sind nicht betroffen, wenn sie ein Schiff von privat an privat verkaufen.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: GarantieleistungspflichtGebrauchtbootkaufNachtrag

Anzeige