Hallberg-Rassy
Für ein Leben auf See

Die Schweden ersetzen ihr Flaggschiff. Die neue HR 64 ist die größte jemals in Ellös gebaute Yacht – und die teuerste

  • Michael Good
 • Publiziert am 30.04.2010

Hallberg-Rassy

Wahrhaft große Schritte für das schwedische Traditionsunternehmen. Erst unlängst wurde mit der HR 310 das kleinste Schiff der Reihe vorgestellt. Die nächste Entwicklungsstufe zielt nun genau in die entgegengesetzte Richtung.

Das neue Flaggschiff ist mit einer Länge von knapp 20 Metern mehr als doppelt so groß wie der kleinste HR-Typ. Das zeigt auf, in welch breitem Spektrum sich die Werft bewegen und wie flexibel Hallberg-Rassy seine Produktionskapazitäten einrichten kann. Das neue Flaggschiff wird die 62er ablösen.

Das Frers-Design sieht einen kürzeren Aufbau und dafür ein unverbautes Vordeck mit bündig eingelassenen Luken vor. Und das Cockpit ist ganze 55 Zentimeter länger als bei der 62er. Es versteht sich von selbst, dass bei einem Boot dieser Kategorie sämtliche Funktionen auf Knopfdruck aus dem Cockpit
heraus geregelt werden können.

Hallberg Rassy

Für das Interieur sind zahlreiche Auswahlmöglichkeiten in allen fünf Sektionen erhältlich. Kombiniert ergeben sich nicht weniger als 72 verschiedene Layouts unter Deck. Das neue Flaggschiff soll 2011 schwimmen.

Der Preis für die Basisversion wird mit 2,36 Millionen Euro angegeben. Das erste Schiff wird im Sommer 2010 auf Kiel gelegt.

www.hallberg-rassy.com

Technische Daten
Rumpflänge: 19,85 m
Wasserlinienlänge: 17,53 m
Breite: 5,20 m
Gewicht: 36,0 t
Tiefgang: 2,50 m
Segelfläche: 215 qm


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Hallberg-Rassy 64Vorstellung BA

Anzeige