T&T - News
Fünf Steiner-Marinegläser zu gewinnen

Fernglas-Produzent Steiner veranstaltet Preisausschreiben

  • Meinert Matzek
 • Publiziert am 28.08.2003

Commander V

Wer hat den ältesten Commander? Wer kann über ein originelles Erlebnis mit diesem Glas berichten?

Seit 1981 gibt es den Commander, das wohl am weitesten verbreitete Fernglas für den Wassersport. Im Laufe der Jahre immer weiter verbessert, wird es heute mit und ohne integriertem Peilkompass für knapp 1.000 Euro beziehungsweise 700 Euro im Fachhandel angeboten.

Der traditionsbewusste Hersteller aus Bayreuth ist interessiert an den Einzelschicksalen seiner in aller Welt genutzten Produkte und fordert die Besitzer eines Commander auf zum Rapport: Gesucht werden die ältesten Gläser (Kaufbeleg oder Seriennummer) und/oder die aufregendsten Geschichten, in denen sich das robuste Marineglas bewährt hat, Umfang maximal eine DIN-A4-Seite (aber bitte kein Seemannsgarn). Fotos von Eignern oder Schiffen sind erwünscht, aber nicht Voraussetzung.

Eine unabhängige Jury aus Steiner-Mitarbeitern und Kollegen der YACHT-Redaktion wird unter Ausschluss des Rechtswegs die besten Geschichten auswählen. Zu gewinnen sind fünf Commander V mit Peilkompass.

Adresse: Riegg & Partner, Stichwort Commander, Kulmbacher Straße 38, 95512 Neudrosselfeld oder per E-Mail: info-pr@riegg.com .


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: GewinnspielSteiner

Anzeige