Werkstatt
Flexibler Lückenfüller

Mit dem unter UV-Bestrahlung aushärtenden Easy Tank hat Vetus eine interessante Alternative zur individuell angefertigten Nachrüstlösung geschaffen. Wir zeigen, wie er funktioniert

  • Hauke Schmidt
 • Publiziert am 30.03.2009

YACHT/K. Andrews Erst unter Luftdruck entfaltet sich der Easy Tank zu seiner vollen Größe. UV-Bestrahlung lässt ihn dann aushärten

Aufblasen, Licht an – fest. Wer zusätzliche Frischwasserkapazitäten oder einen Fäkalientank einbauen will, musste bisher gut zugänglichen Stauraum opfern. Mit einem neuartigen Kunststofftank lassen sich nun auch schwer zugängliche Hohlräume nutzen. Schritt für Schritt zum festen Tank.

Im ersten Moment wirkt der flache Plastiksack wie eine zusammengelegte Sporttasche, ebenso leicht lässt er sich durch ein kleines Inspektionsluk stopfen. An Ort und Stelle wird er aufgeblasen und entfaltet sich zur vollen Größe. Eine spezielle UV-Lampe im Inneren lässt die weiche Hülle nun hart werden. Nach einer Stunde ist der Behälter nicht mehr von einem festen Kunststofftank zu unterscheiden. Selbst ein Inspektionsdeckel und eine Tankanzeige sind vorhanden.

Wofür sich der Easy Tank eignet und wie er eingebaut wird, lesen Sie im aktuellen Heft, YACHT 8/09, ab 1. April am Kiosk.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Easy TankFäckalientankVetusWerkstatt

Anzeige