Premiere
Erste Bilder von der Bente 24

Ein Projekt kommt in Fahrt: Die vielfach diskutierte Bente 24 segelt auf der Schlei. Was hebt den neuen Kleinkreuzer von der Konkurrenz ab?

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert am 11.05.2015

Bente/ S. Boden Markenzeichen Knicke und Dodger: Bente 24

Multi-Chines, eine auffällige Farbgebung und die feste Sprayhood, dazu eine ausgeprägte Breite, viel Tuch und ein partiell andersartiges Deckslayout. Außerdem der niedrige Preis von 29.750 Euro. Das Ganze konzipiert von Kleinbootsegler Stephan "Digger" Boden und Konstrukteur Alexander Vrolijk.

Genügt dies für einen Erfolg im großen, teils unübersichtlichen Markt, der von diversen Konstruktionen aus Polen dominiert wird? Die ersten Bilder zeigen zumindest ein vielversprechendes Boot, das in seiner Optik polarisieren dürfte – was durchaus gewollt ist.

Bente/ S. Boden Der Segelplan ist recht konventionell gehalten

Bente/S. Boden Das Boot wird optional mit einem Elektro-Außenborder von Torqeedo ausgestattet


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: 24 FußBenteBente 24Judel/Vrolijk & CoKleinkreuzer

  • 3,00 €
    CAFÉ 27, FIRST 25.7, HUNTER 27, SPORTINA 25, SUN 2500, SUNBEAM 26
  • 3,00 €
    Kleinkreuzer-Vergleich, Teil 1 (S 500, Sailart 18, Seascape, Varianta 18, Deltania 20.5, Fan 17 Balt
  • 3,00 €
    Kleinkreuzer-Vergleich Teil 2 (Fan 17 Balt, S 500, Flying Cruiser Family, Rügenjolle)
  • 3,00 €
    Kleinkreuzer-Vergleich, Teil 3 (Sailart 18, Seascape 18, Varianta 18, Deltania 20.5)
Anzeige