Code 1
Eine exklusive Augenweide

Black Pepper aus Frankreich stellt einen neuen, super-schicken Weekender vor. Die Code 1 ist fast komplett in Kohlefaser gebaut

  • Michael Good
 • Publiziert am 21.06.2013

Black Pepper Code 1

Exquisite Angebote für eine ebensolche Käuferschicht: Michel Douville de Franssu möchte mit seiner Vertriebsgesellschaft Black Pepper nicht die breite Masse ansprechen, sondern richtet sich vielmehr an eine ausgesuchte, anspruchsvolle Klientel. Mit dem Zehn-Meter-Daysailer Code 0 (Test in YACHT 20/2012) hat der umtriebige Franzose seine Ambitionen auf dem Markt schon mal klargemacht: Herausragende Bauweise in Vollcarbon, umwerfende Optik, kompromisslose Ausstattung, größtmögliche Individualisierungsmöglichkeiten.

Jetzt kommt mit der Code 1 das größere Nachfolgemodell als Weekender. Heißt: mehr Innenausbau mit Übernachtungsmöglichkeiten für wenigstens sechs Personen, Toilette und Pantryzeile. Außen bleibt es beim bisherigen Konzept. An erster Stelle scheint weiterhin die Optik zu stehen. Der Aufbau ist demnach denkbar flach gehalten, dazu werden alle Leinen, Fallen und Schoten ausnahmslos unter Deck geführt. Eine Spezialität: Die Sitzbänke im Cockpit sind flexibel und können innerhalb der Plicht nach Wunsch platziert werden oder aber auch weggelassen werden, etwa wenn man mit der Code 1 Regatten segeln möchte.

Black Pepper Code 1

Der neue Edelrenner von Black Pepper ist vollständig im Kohlefaser-Verbund mit Epoxidharz und unter Anwendung des Vakuum-Infusionsverfahrens gebaut. Selbstredend, dass auch das komplette Rigg in Carbon ausgeführt wird. Der immerhin Zwölf Meter lange Weekender bringt so nur vier Tonnen Gesamtgewicht auf die Waage, 2,2 Tonnen (55 Prozent) davon allein als Bleiballast am bis zu 3,0 Meter tiefen Schwenkkiel. Die Flosse kann (wie auch bei der kleinen Schwester Code 0) per Knopfdruck elektrohydraulisch aufgeholt werden. Damit reduziert sich der Tiefgang auf 1,20 Meter. Zusammen mit den doppelten Ruderblättern soll die hübsche Französin auch problemlos trockenfallen können, die Strukturen sind dafür stark genug.

Marc Lombard hat die Code 1 nach den Vorstellungen von Douville de Franssu auf Papier gebracht. Den Preis für den Nobel-Hobel aus Vollcarbon hat Black Pepper allerdings noch nicht genant. Die Code 1 soll bis zum Ende dieses Jahres ins Wasser kommen.

Die Webseite der Werft

Code 1

14 Bilder

Code 1

Lüa (Rumpflänge)

12,00 m

Breite 

4,00 m

Tiefgang (Schwenkkiel) 

1,20–3,00 m

Gewicht 

4,0 t

Ballast/-anteil 

2,2 t / 55 %

Segelfläche am Wind 

110 qm

Gennaker 

140 qm

CE-Entwurfskategorie 

A (Hochsee) 

Code 0

13 Bilder

Code 0, Daysailer 

Dieser Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Black PepperCode 0Code 1Marc Lombard DesignMichel Douville de FranssuTeaser15_2013Weekender

  • 3,00 €
    Code 0
Anzeige